Unternehmen in der Coronavirus-Zeit

Angst vor Corona-Pleitewelle: Kommt neue Milliardenhilfe für die Wirtschaft?

Coronavirus/Baden-Württemberg: Kretschmann plant Hilfspaket für Unternehmen.
+
Ministerpräsident Winfried Kretschmann plant eine Milliarden schweres Corona-Hilfspaket. Erste Eckpunkte werden jetzt bekannt.

Kretschmann plant ein neues Coronavirus-Hilfspaket für Unternehmen in Baden-Württemberg. Steht jetzt die Kaufprämie für Autos an?

Baden-Württemberg - So viel ist sicher: Die folgenschwere Coronavirus-Pandemie trifft die Unternehmen im Südwesten hart. Und fast alle sind in irgendeiner Form betroffen - vom Biergarten bis zum Dax-Konzern. Zwar gibt es in Baden-Württemberg ein Soforthilfe-Programm*, das beinhaltet allerdings nur eine Einmal-Zahlung für Kleinunternehmen und Selbstständige - eine längerfristige Wiederaufbau-Hilfe ist es nicht.

Nicht verwunderlich also, dass der baden-württembergische Ministerpräsident, Winfried Kretschmann, ein neues Coronavirus-Hilfspaket auf die Beine stellen will. Das geht aus einem Brief Kretschmanns an seine Kabinettsmitglieder hervor. In diesem Schreiben ist von Wirtschaftsbereichen die Rede, die durch die Krise besonders betroffen sind.

Welche das sind und wie die Eckpunkte eines neuen Coronavirus-Hilfspakets in Baden-Württemberg* aussehen könnten, thematisiert echo24.de* in einem Info-Artikel. Denn einige Ideen und Anregungen aus der Wirtschaft - zum Beispiel die Kaufprämie für Autos - sind schon durchgesickert. Auch erste Kabinettsmitglieder von Kretschmann haben sich bereits zum Hilfspaket geäußert.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare