„DSDS“-Hammer: Bohlen holt ausgerechnet IHN als Juror - „Es bleibt einem auch nichts erspart ...“

„DSDS“-Hammer: Bohlen holt ausgerechnet IHN als Juror - „Es bleibt einem auch nichts erspart ...“

Aus dem Paradies wird ein Gefängnis

„Letztes Festival der Welt“: Dutzende Deutsche müssen wegen Corona von Traumstrand gerettet werden

Überwacht den Ausnahmezustand strikt: die Polizei in Panama.
+
Überwacht den Ausnahmezustand strikt: die Polizei in Panama.

Wegen der Coronavirus-Pandemie: Dutzende Deutsche saßen auf einem Festival-Gelände in Panama fest und konnten aus Sorge vor Covid-19 nicht heimfliegen. Wie aus einem Paradies große Angst wurde.

  • Viele Besucher des Tribal-Gathering-Festivals konnten wegen der Coronavirus-Pandemie* aus Panama nicht mehr ausreisen - darunter dutzende Deutsche. 
  • Wegen des Ausnahmezustands in der Corona-Krise* durften die Feiernden nicht mal das Festgelände verlassen, was das Militär überprüfte.
  • Aus dem Paradies am Traumstrand wurde so ein Ort der Ungewissheit und Angst.

München/Panama - Kilometerlange Strände; türkisfarbenes Meerwasser, das über die Sandbänke hereinbricht; und saftig grüne Palmen, die im salzigen Wind wehen - das Tribal-Gathering-Festival in Panama gleicht einem Paradies auf Erden.

Doch für viele Besucher wurde es wegen der Coronavirus-Pandemie auf der Welt zu einer Art Gefängnis, das sie nicht mehr verlassen durften.

Tribal Gathering: Panama verhängte wegen Corona-Krise den Ausnahmezustand

Nachdem Panama im Zuge der Corona-Krise am 12. März den Ausnahmezustand ausgerufen hatte, verhängten die Behörden am 15. März einen Lockdown über das Festival, bei dem zahlreiche Besucher aus westlichen Ländern zu sich finden wollten, und von indigenen einheimischen Gesellschaften lernen sollten, „wie man in Symbiose mit der Erde lebt“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tribal Gathering Update :) We arhappy to report that we have now got all the public safely off site! Many were able to secure flights before the airport closure that will go into effect tomorrow. Embassies finally started to respond and yesterday we were able to get a large group of roughly 45 britts off site with them. Albeit still chaotic at times with various authorities either not showing up in time or making triple checks on the buses of people , re checking passports and flights when information was already provided causing extra delays. We could all instantly feel the energy change as we successfully saw the 6 buses drive away from site yesterday with a total of 103 people . Finally chance for the crew to breath a big sigh of relief that there was no more bureaucratic issues. Today the German embassy came to get its last group off site of 35 people and we were able to move the remaining public off with our bus for a total of around 63 more safe. Remains here now is our amazing crew members , a group of close to 50 of us that will stay for the following 2 weeks and finish the take down of the festival. I am so so proud of all my crew who stuck by my side and were on the front lines helping all the public, to the chefs for continuing to feed us healthy food and the de-rig crew who stayed on working in the background taking the festival site down and cleaning the site. <3 Has been an incredibly challenging week but we are all in good spirits here and have become so much stronger as people and as a team here together for what we have been through . The sense of comradery here is being felt by us all, the consensus is we are all happy to be here together waiting out the storm thats going on in the outside world and in our home countries. No isolation or social distancing we get to stay in our little community and support each other in returning the site to a more pristine state than we found it in. <3 Thanks to all for your supportive comments and we hope you all have made it home safe to your families. We will still be collecting donations to help with the efforts and those who have been stranded. Please donate if you can.

Ein Beitrag geteilt von Tribal Gathering (@tribalgatheringpanama) am

Doch stattdessen waren die Besucher plötzlich im Paradies gestrandet. Davon berichtet mit eindrucksvollen Aufnahmen eine Reportage des Magazins Vice, zu sehen bei Youtube

Corona in Panama: „Es war erst wie im Paradies, aber ...“

„Es war erst wie im Paradies, aber wenn man eingesperrt ist, ist es kein Paradies mehr“, erzählt ein Festival-Besucher - ein anderer meint in den Interviews: „Ich hätte echt nicht erwartet, hier das letzte Festival auf der Welt zu erleben.“

Video: Hundreds stranded in Panama after ‘tribal’ festival

Als die Behörden die Ausgangssperre und eine Quarantäne* verhängt hatten, wurde den Besuchern aus aller Welt mitgeteilt, erklärt eine junge Frau, „dass wer sich seit weniger als 14 Tagen in Panama aufhält, auf dem Gelände bleiben muss“. 

Coronavirus-Pandemie: Dutzende Deutsche in Panama gestrandet

Aufnahmen zeigen den Organisator, dessen Laune sich schlagartig gewandelt hatte. Bei einer Ansprache droht er Besuchern sogar mit Konsequenzen, sollten sie nur auf die Idee kommen, Essen zu klauen. Auch eine geplante Ausreise etlicher Besucher scheiterte demnach.

Mehr noch: Sie erhoben Vorwürfe gegen die Behörden, von Polizisten aus Bussen gezerrt worden zu sein, in denen sie eigentlich zum Flughafen gebracht werden sollen. 

In der Folge sind sie zum Warten verdammt, weil viele Flüge wegen der Corona-Pandemie* gestrichen wurden. 

Festival-Quarantäne in Corona-Zeiten:  „Angst, Sorge und Panik lagen in der Luft“

 „Angst, Sorge und Panik lagen in der Luft“, erzählt ein Mann in der Vice-Doku. Schließlich kommen verschiedene Botschaften den Gestrandeten zu Hilfe, darunter auch die deutsche. „Heute kam die deutsche Botschaft, um ihre letzte Gruppe von 35 Personen vom Gelände zu holen“, hieß es am 20. März auf dem Instagram-Account des Tribal Gathering.

Andere Gäste, zum Beispiel die britischen, mussten demnach länger warten. Bis heute sind noch knapp 50 Crew-Mitglieder vor Ort, die das Gelände wieder abbauen. Sie kämen aber ohnehin nicht aus dem Land - laut Auswärtigem Amt ist in Panama der kommerzielle Flugverkehr bis 22. Mai eingestellt.

So bleibt das Tribal Gathering bis auf Weiteres das aktuell letzte Festival der Welt.

pm

*merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kitzbühel-Massaker: Urteil gefallen - Geschworene beraten nur 45 Minuten - Angeklagter bittet um Verzeihung
Kitzbühel-Massaker: Urteil gefallen - Geschworene beraten nur 45 Minuten - Angeklagter bittet um Verzeihung
Lotto am Samstag vom 08.08.2020: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto am Samstag vom 08.08.2020: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Mariä Himmelfahrt 2020: Wo ist es in Deutschland ein Feiertag? Die Geschäfte bleiben geschlossen
Mariä Himmelfahrt 2020: Wo ist es in Deutschland ein Feiertag? Die Geschäfte bleiben geschlossen
Perseiden 2020: Schauen Sie heute Abend in den Himmel - Sternschnuppen sind gut zu sehen
Perseiden 2020: Schauen Sie heute Abend in den Himmel - Sternschnuppen sind gut zu sehen

Kommentare