„Ob er jemals verstehen wird ...“

Was ist Corona? Mann verpasst ganze Pandemie im Koma - und hat sich dabei sogar zweimal infiziert

Kampf gegen Corona: eine Intensivstation in England. (Symbolfoto)
+
Kampf gegen Corona: eine Intensivstation in England. (Symbolfoto)

Ein junger Mann in Nottingham (England) bekommt die Corona-Pandemie nicht mit, weil er nach einem Unfall im Koma liegt. Dabei hat er sich zweimal mit dem Coronavirus infiziert.

München/Nottingham - Stellen Sie sich vor, es ist Corona, und Sie haben gar nichts davon mitbekommen.

Geht nicht in Zeiten, in denen das Coronavirus omnipräsent ist? Geht wohl! So geschehen einem jungen Mann aus Nottingham in England. Die Geschichte dahinter ist traurig.

Coronavirus in England: Junge bekommt gesamte Pandemie im Koma nicht mit

Der heute 19-jährige Joseph Flavill erlitt am 1. März 2020 ein Schädel-Hirn-Trauma, als er in der mittelenglischen Stadt Burton-on-Trent von einem Auto angefahren wurde.

Und das nur drei Wochen vor dem ersten Lockdown in Großbritannien zur Eindämmung des heimtückischen Virus. Die gute Nachricht: Joseph erwacht Schritt für Schritt aus seinem Koma, in das er seinerzeit fiel.

Corona-Pandemie in Großbritannien: Junger Mann hat sich im Koma zweimal mit dem Coronavirus infiziert

„In letzter Zeit hat Joseph begonnen, kleine Anzeichen der Erholung zu zeigen, worüber wir uns sehr freuen. Wir wissen jetzt, dass er uns hören kann, er reagiert auf kleine Kommandos“, erzählte seine Tante, Sally Flavill, der Nachrichtenagentur Reuters: „Wenn wir zu ihm sagen: ‚Joseph, wir können nicht bei dir sein, aber du bist in Sicherheit, das wird nicht für immer sein‘, versteht er es, er hört dich, er kann nur nicht kommunizieren.“

In einem Pflegezentrum in Stoke-on-Trent in den englischen Midlands hat eine langwierige Rehabilitation für Joseph Flavill begonnen, zurück ins normale Leben. Es ist wie eine Parallele zur zähen und kräftezehrenden Corona-Pandemie.

Bemerkenswert: Dem Bericht zufolge hat sich Joseph - freilich ohne sein Wissen - schon zweimal mit dem Virus infiziert. Obwohl hohe Sicherheitsstandards gelten.

Joseph Flavill: Spendenkampagne für jungen Koma-Patienten in der Corona-Pandemie in England

„Ich weiß nicht, wie Joseph jemals unsere Geschichten von diesem Lockdown verstehen wird“, sagte seine Tante Sally Reuters und meinte, dass er noch eine „sehr, sehr lange Reise“ zurück ins normale Leben vor sich habe.

Um das zu schaffen, hat seine Familie eine Spendenkampagne unter der Website www.josephsjourney.co.uk gestartet. (pm)

Auch interessant

Kommentare