„Masterpiece“-Video geht viral

Corona-Krise: Spanier baut sich „Skipiste“ ins eigene Heim - und wird für seine Kreativität gefeiert

Eigentlich wollte der Spanier mit seiner Familie zum Skifahren reisen. Doch dann kam die Corona-Ausgangssperre. Also holte er sich die Piste einfach nach Hause.

  • Wegen der Corona-Pandemie sitzt die halbe Welt zuhause - Outdoor-Hobbys sind tabu.
  • Ein Spanier wollte am Tag der Ausgangssperre eigentlich zum Skifahren mit seiner Familie.
  • Er stornierte und verlegte die Skipiste einfach in sein Wohnzimmer.

Spanien - Zuhausebleiben ist das Motto des Jahres: Wegen der Corona-Pandemie ist die halbe Welt derzeit dazu gezwungen, ihre Zeit überwiegend in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Da fallen so einige Freizeitaktivitäten leider flach: Kinobesuche, Headbangen auf Konzerten oder Skifahren. Um trotzdem in den Genuss des Lieblingssport-Feelings zu kommen, muss man also seeeehr kreativ werden. So erging es auch einem Spanier, der am Tag der Ausgangssperre eigentlich mit seiner Familie einen Skiurlaub in Frankreich gebucht hatte. Diese Reise sollte er nicht mehr antreten - kurzerhand verlegte er die Skipiste einfach in sein Wohnzimmer

Wegen Corona-Krise: Spanier holt sich Skipiste ins eigene Heim

Extremsportler kennen keine Grenzen - so auch Freerider Philipp Klein Herrero nicht, denn derzeit geht alles einfach nicht seinen gewohnten Gang*. Der Spanier hat nach Stornierung seines Familienurlaubs sich seine eigene Piste gebaut: und zwar in seinen eigenen vier Wänden. Ein „Geistesblitz an Kreativität“ habe ihn dazu gebracht, als er darüber nachgedacht hat, wie er Skifahren kann „ohne das Wohnzimmer zu verlassen“. In einem fast einminütigen Youtube-Clip nimmt er seine Follower dann mit auf seine riskanten Home-Pistentourenabenteuer. 

Zuerst schafft er mit seinen Skiern den beschwerlichen Aufstieg des selbstgebastelten weißen Bettlaken-Berges. Schließlich klettert er bis zum Gipfel und schießt das obligatorische Gipfel-Selfie. Nach dem Abseilen gehts dann zur spaßigen, rasanten Abfahrt mit den Skiern. Die fährt er streckenweise im Schuss nach unten und landet nach einem Freeride-Looping in der Luft und mehrmaligem, originialgetreuen Überschlagen...Autsch! mit dem Kopf mitten im Schnee aus Bettlaken und den Skiern in der Luft. „Bleibt sicher, bleibt zuhause.“ ist seine letzte Message.

Wegen Corona-Krise: Spanier holt sich Skipiste ins eigene Heim

Mit dem Stopp-Trick-Animation-Film „Freeride Skiing at home in 4K“ erntete Klein Herrero innerhalb weniger Tage bereits fast eine halbe Million Klicks auf Youtube. Auch seine Insta-Follower sind begeistert: „Das kreativste Stay-Home-Video, das ich jemals gesehen habe!“ oder „Unglaubliche Kreativität“ und „absolut genial“. Die Fans wollen ihm jetzt schon den Preis für den besten Ski-Film des Jahres verleihen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

HOW TO FREERIDE AT HOME ⛷ This is what happens when you force a skibum to stay home when I should be skiing! I made this video to cheer up a little and spread positivity during these times☺️ Click the link in my Bio to see it in full 4K glory ▶️ I hope you like it, it was definitely super fun to make - - #gopro #HomePro @gopro @goproes #stopmotion #comedy #goproawards #filmmaking #protectourwinters #powderskiing #salomonfreeski #timetoplay #loveskiing #freeski #earnyourturns #RabAtHome #WeAreRab #prayforsnow #backcountryskiing #freerando #freetouring #skimo #powder #snow #traveladdict #zagskis #YoMeRuedoEnCasa #alpinism #adventuretravel #PlayAtHome #barrabesexplorers #keepthepassion @rab.equipment

Ein Beitrag geteilt von Philipp (@philippklein) am

In seiner Insta-Story hat er inzwischen sogar offengelegt, wie „professionell“ die Vorbereitungen für die Verlegung der Piste und den Video-Dreh gelaufen sind. 

Indessen drohen vielen großen Sportereignissen das Corona-Aus. Wird wohlauch die Tour de France davon betroffen sein*?

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

jbr

Rubriklistenbild: © Instagram/philippklein

Auch interessant

Kommentare