Über 80 Millionen in den Vereinigten Staaten schon versorgt

Selbst Affen im Zoo schon geimpft: In den USA geht es rasant weiter

Winston hatte Corona.
+
Gorilla Winston hatte Corona

Impfen ist das große Thema auf der Welt. In einem Zoo wurden nun sogar Affen das Vakzin gegen das Coronavirus zugefügt.

San Diego - In den USA wurde im kalifornischen San Diego im berühmten Zoo eine Meldung bekannt, die viele gewundert hatte: Affen haben Corona. Am 11. Januar wurde eine achtköpfige Gruppe aus Gorillas positiv auf Covid getestet. Vor allem der ältere Gorilla Winston hatte unter dem schweren Verlauf zu kämpfen. Winston hatte Husten, war lethargisch und musste unter Narkose untersucht werden.

Coronavirus in den USA: Nicht nur Menschen werden geimpft

Die Gorilla-Bande ist wieder auf dem Weg der Genesung, schreibt die Deutsche Presse-Agentur. Winston musste sich seiner medikamentösen Behandlung erholen. Die Lungenentzündung und die Herzprobleme, die der Zoo mitteilte, führten zu einer Antikörper-Therapie, Medikamenten und Antibiotika. Die gute Nachricht: Tierärzte seien der Meinung, die Antikörper-Präparate haben zur Genesung beigetragen, sind aber nicht für die Behandlung von Menschen zugelassen.

Nun wurden neun Affen im Zoo von San Diego sogar geimpft. Ja, Nachrichten, die hierzulande über Menschen schon für Aufsehen sorgen, gibt es in den Vereinigten Staaten schon für Tiere. Die USA haben ein deutlich höheres Impftempo an den Tag gelegt. Dort werden 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche die Menschen in umfunktionierten Sportstadien und Arenen geimpft. Und sogar die Affen. Über 82 Millionen Amerikaner sollen schon geimpft worden sein (NY Times) - in Deutschland sind es über 4,7 Millionen (Stand 5. März 2021 - RKI).

Coronavirus: Ein Orang-Utan namens Karen war die Glückliche

Ein Orang-Utan namens Karen hat den ersten Impfstoff erhalten, wie National Geographic berichtet. Kurios: An Karen wurde auch die ersten offene Herz-Op der Geschichte durchgeführt. Und das im Jahr 1994. Coronavirus ist bei Tieren keine Seltenheit. Immer wieder wurde berichtet, wie beispielsweise Löwen im Zoo von Barcelona darunter litten. Für sehr viele Nerze in Dänemark bedeutete das Coronavirus auch das vorzeitige Ableben.

Auch wenn der Impfstoff nur bei Hunden und Katzen bisher getestet wurde, war für Tierpflegerin Nadine Lamberski aus dem Zoo in San Diego schnell klar, dass sie das auch bei den Affen probieren will. Bisher weiß noch keiner, ob der Impfstoff auch wirkt, der als Bonbon an die Affen gegeben wird. Ein Gorilla, der sich Anfang Januar nicht infizierte, bekommt nun die übrigen Dosen. (ank mit dpa)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare