Todesfall 

Coronavirus: Arzt an Abstrichstelle kollabiert – Fall endet tragisch 

In einer Stadt in NRW ist ein Arzt in einer Abstrichstelle für Coronavirus-Patienten gestorben. 
+
In einer Stadt in NRW ist ein Arzt in einer Abstrichstelle für Coronavirus-Patienten gestorben. 

Ein Arzt ist in einer Abstrichstelle für Coronavirus-Patienten zusammengebrochen. Eigentlich wollte er anderen helfen. Am Ende konnte ihm keiner mehr helfen.

Herford – Am Montag ist es an einer Abstrichstelle für Coronavirus-Tests zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen. Ein Arzt der aus dem Ruhestand zurückgekehrt war, um zu helfen, brach plötzlich zusammen. Aus dem Klinikum kam schließlich die traurige Nachricht, dass der Mann gestorben ist. Bei dem Toten in Herford handelte es sich um einen Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes, der bei der Bewältigung der Coronavirus-Pandemie helfen wollte, wie owl24.de* berichtete. Woran die Person gestorben ist, lesen Sie bei den Kollegen aus Ostwestfalen-Lippe. 

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare