Alle Coronaregeln missachtet

Corona-Wahnsinn: Absurdes Video zeigt irre Menschen-Massen im Karneval-Fieber

Tausende Menschen feiern in Marseille eine verbotene Karneval-Party.
+
In Marseille feiern 6500 Menschen eine Karneval-Party, so als gäbe es Corona nicht.

Mehrere tausend Menschen haben in Marseille eine verbotene Karneval-Party gefeiert. Ein schockierendes Video zeigt jetzt den ganzen Corona-Wahnsinn aus Frankreich.

Marseille - Ohne Maske und Abstand: In Marseille haben am Wochenende mehrere tausende Menschen Karneval gefeiert, so als gäbe es Corona nicht. Ein schockierendes Video zeigt, wie die Menschen ausgelassen und dicht gedrängt bei einem Karnevalsumzug durch die Straßen der südfranzösischen Hafenstadt ziehen. Und die Polizei? Die schaut nur zu.

Die verbotene Karneval-Party stieg am Sonntagnachmittag im Stadtzentrum von Marseille. Das Schock-Video zeigt vor allem jungen Menschen, die trotz Coronapandemie ausgelassen singen, tanzen und sich durch die Straßen schieben. Der Karnevalsumzug, bei dem nach Schätzungen der französischen Behörden rund 6500 Menschen auf engstem Raum zusammenkamen, war nicht genehmigt. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Schockierendes Corona-Video aus Marseille: Karnevalparty ohne Maske und Abstand

Viele der Teilnehmer am Karnevalsumzug hätten keine Schutzmasken getragen, berichtet AFP weiter. Die Polizei habe die Veranstaltung als völlig unverantwortlich bezeichnet. Anscheinend fanden die französischen Beamten die ausgelassene Karneval-Party aber nicht unverantwortlich genug: Laut France Info schritten sie nämlich erst am Abend ein, um die völlig aus dem Ruder gelaufene Corona-Party aufzulösen, die in der Nähe des Alten Hafens im Zentrum Marseilles stattfand. Nur einige Karneval-Teilnehmer bekamen demnach eine Geldstrafe, weil sie die Maskenpflicht beim Feiern missachteten. Auf den Fotos und in den Videos, die auf Facebook, Twitter und Instagram seit Sonntag tausende Male geklickt werden, ist allerdings kaum jemand zu sehen, der eine Maske trägt. Auch die Stadt Marseille habe zunächst nicht auf die Vorfälle reagiert, berichtete AFP.

Frankreich ist stark von der Corona-Pandemie betroffen. Seit Beginn der Krise starben dort mehr als 92.000 Menschen am Coronavirus. Während die Menschen in Marseille ausgelassen Karneval feierten, meldeten die französischen Gesundheitsbehörden eine wachsende Belastung der Intensivstationen. Am Sonntag mehr als 2200 Covid-19-Patienten behandelt, die höchste Zahl seit Ende November.

Corona-Wahnsinn in Marseille - in Frankreich gilt seit Samstag der dritte Lockdown

In weiten Teilen Frankreichs trat am Samstag ein dritter Lockdown in Kraft. Fast alle Geschäfte des nicht täglichen Bedarfs müssen dort für vier Wochen schließen. Auch die Bewegungsfreiheit wird eingeschränkt. In Marseille gelten die neuen Lockdown-Regeln nicht – wie lange das so bleibt, ist angesichts der schockierenden Karneval-Bilder fraglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare