Evakuierung in NRW

Evakuierung! Mutmaßlich Coronavirus-Infizierter verteilt Speichel in Lidl-Filiale

In einer Lidl-Filiale in NRW verteilte ein mutmaßlich Corona-Infizierter seinen Speichel (Symbolbild).
+
In einer Lidl-Filiale in NRW verteilte ein mutmaßlich Corona-Infizierter seinen Speichel (Symbolbild).

Ein Lidl in NRW: Ein Kunde behauptet, mit dem Coronavirus infiziert zu sein und verteilt seinen Speichel an der Kasse. Der Laden musste geräumt werden. 

NRW – Zu einem unappetitlichen und gefährlichen Zwischenfall kam es am Freitag (3. April) in einer Lidl-Filiale im Kreis Minden-Lübbecke (NRW). Dort wurde ein vermeintlicher Kunde vom Sicherheitspersonal angesprochen, dass er das Geschäft nicht ohne Einkaufswagen betreten dürfe.

Daraufhin erwiderte er, dass er keinen Wagen bräuchte, da er bereits mit dem Coronavirus infiziert sei. Über die unglaublichen Geschehnisse, die sich danach in dem Lidl abspielten, berichtet owl24.de*.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Kommentare