Covid-19-Krise

"Keine Versuchskaninchen" – Abiturient verurteilt Schulöffnungen

Corona-Krise: Armin Laschet muss für das Vorgehen bei den Schuloeffnungen in NRW viel Kritik einstecken.
+
Corona-Krise: Armin Laschet muss für das Vorgehen bei den Schulöffnungen in NRW viel Kritik einstecken.

Die Schulen sollen trotz Corona wieder schrittweise öffnen. Ein umstrittener Schritt. Nun macht ein Schüler aus Rheda-Wiedenbrück (NRW) seinem Ärger Luft.

Möglichst schnell zurück zur Normalität oder lieber abwarten? Diese Frage ist in Deutschland momentan allgegenwärtig. Grund sind die Lockerungen in der Coronavirus-Krise, die Bund und Länder beschlossen haben. Diese gelten nicht nur für Wirtschaft und Einzelhandel, sondern auch für das Schulwesen. Ein Schritt, der nicht überall auf Verständnis trifft. 

Auch nicht bei den Schülern selbst, die sich mit ihren Ängsten alleingelassen fühlen. So auch Daniel (19) aus NRW. Gegenüber den Kollegen von owl24.de* hat der Fachabiturient seinem Ärger über die Schulsituation in Zeiten des Coronavirus Luft gemacht

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.  

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare