1. tz
  2. Welt
  3. Coronavirus

Corona und 3G-Regel in München: Inzidenz weiter über 50 - Beschränkungen werden jetzt deutlich verschärft

Erstellt:

Von: Klaus-Maria Mehr

Kommentare

Treffen im Englischen Garten geht ab Donnerstag nur noch mit einer gewissen Anzahl an Ungeimpften.
Treffen im Englischen Garten geht ab Donnerstag nur noch mit einer gewissen Anzahl an Ungeimpften. © Lino Mirgeler/dpa

Die 3G-Regel gilt bereits seit Montag. Da in München auch am Dienstag die Inzidenz deutlich über 50 liegt, kommen ab Donnerstag nochmal strengere Kontaktbeschränkungen hinzu.

München - Die aktuellen Corona-Infektionszahlen des RKI (Robert Koch-Institut) von Dienstagmorgen bestätigen, was bereits viele befürchtet haben. Die 7-Tage-Inzidenz in München bleibt deutlich über dem kritischen Grenzwert 50. Die Inzidenz in der Landeshauptstadt liegt am Dienstag bei 58,9 und überschreitet damit zum dritten Tag in Folge die 50er-Marke. Auch wenn der Inzidenzwert bald abgelöst werden soll, nach der aktuellen bayerischen Infektionsschutzverordnung löst das wiederholte Überschreiten der Schwelle automatisch strenge Kontaktbeschränkungen aus.

Corona-Inzidenz über 50 in München: Ab Donnerstag gelten noch schärfere Regeln

Schon ab Donnerstag wird das Leben vor allem für Ungeimpfte nochmal deutlich komplizierter. Denn das ist die größte Ergänzung zur 3G-Regel: Für Ungeimpfte gelten nun auch Kontaktbeschränkungen für private Treffen.

Zusätzlich gilt freilich die bereits seit Montag gültige 3G-Regel für verschiedene Bereiche.

Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

Auch interessant

Kommentare