CSD: Frau kriegt Kind, Polizisten als Hebammen

Berlin - Die Polizei, dein Freund und Geburtshelfer: Weil eine Schwangere wegen der Parade zum Christopher Street Day in Berlin nicht rechtzeitig in eine Klinik kam, haben Polizisten bei der Entbindung geholfen.

Im Stadtteil Kreuzberg kam am Samstag im Auto der Eltern ein Mädchen zur Welt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Ehemann der 25 Jahre alten Mutter hatte die Beamten auf der Straße um Hilfe gebeten, da seine Frau bereits in den Wehen lag. Weil viele Straßen für den Umzug gesperrt waren, könne er sie nicht zum Krankenhaus fahren, klagte der aufgeregte 33-Jährige.

Das waren die beliebtesten Babynamen 2011

Das waren die beliebtesten Babynamen 2011

Ein 47 Jahre alter Polizist, der auch ausgebildeter Sanitäter ist, half daraufhin der Frau bei der Geburt und versorgte das neugeborene Mädchen. Um den besorgten Ehemann kümmerte sich seine 40 Jahre alte Kollegin. Kurz danach brachte die Feuerwehr Mutter und Kind ins Krankenhaus - beiden geht es gut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Kommentare