„Electric First“

Daimler steckt 70 Milliarden Euro in Ausbau der E-Mobilität und Digitalisierung

Das Mercedes-Benz Konzeptauto Vision EQS
+
Die Daimler AG will der führende Hersteller von E-Autos werden. Der Betriebsrat hält das für einen Fehler.

Die Daimler AG will der weltweit führende Hersteller von E-Autos werden. Den Wandel lässt sich der Konzern einiges kosten.

Stuttgart - „Electric First“ lautet ab sofort das Motto der Daimler AG. In Zukunft will der Autobauer aus Stuttgart viele seiner Fahrzeuge als E-Autos bauen und so mit Unternehmen wie Tesla konkurrieren. Die Investitionssumme von 70 Milliarden Euro und den dazugehörigen Plan für die Jahre 2021 bis 2025 hat der Aufsichtsrat des Konzerns nun freigegeben. Die möglichen Auswirkungen der Umstrukturierung hin zur E-Mobilität soll ein Fonds in Höhe von einer Milliarde Euro abfedern, auf den sich die Daimler-Geschäftsführung und der Gesamtbetriebsrat verständigt haben. Das ist jedoch nur ein Bruchteil im Vergleich zu den 70 Milliarden, den sich die Daimler AG den Konzernumbau kosten lässt.

Wie BW24* berichtet, zahlt Daimler einen extrem hohen Preis für das E-Auto.

Daimler AG: Geschichte, Standorte und Vorstand des Autoherstellers (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare