Gegen den drastischen Abbau

Kampfansage zum Personalabbau bei Daimler: Klartext vom Betriebsratschef

Daimler in Stuttgart mit Sparprogramm: Kampfansage vom Betriebsratschef
+
Daimler-Gesamtbetriebsratschef, Michael Brecht, redet Klartext zum Thema Personalabbau.

In Folge der Coronavirus-Pandemie plant die Daimler AG in Stuttgart einen noch drastischeren Stellenabbau. Betriebsratschef Michael Brecht ist empört.

Stuttgart - "Wir haben eine klare Vereinbarung zwischen Gesamtbetriebsrat und Geschäftsführung, in der die Beschäftigung bis ins Jahr 2030 gesichert ist." Das waren die Worte von Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht auf eine echo24.de-Anfrage* zum Thema verkürzte Arbeitszeit statt Personalabbau.

Doch in Folge der Coronavirus-Pandemie zieht die Konzernspitze jetzt drastische Konsequenzen und verschärft den Personalabbau in der Daimler AG* weiter. Auch betriebsbedingte Kündigungen sind trotz vereinbarter Beschäftigungsgarantie nicht mehr ausgeschlossen.

Brecht: "Das ist ein Tabubruch." Für ihn ist die Spar-Offensive der Grund für eine klare Kampfansage zum Personalabbau in der Daimler AG* an die Konzernspitze. Wie es weitergeht? Ungewiss. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare