1. tz
  2. Welt

Marie und Theo sind Spitzenreiter: Veränderungen bei den beliebtesten Vornamen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Geburten
Bei Eltern im Kreis Fulda waren 2021 die Vornamen Marie und Theo am beliebtesten. (Symbolbild) © Sebastian Gollnow/dpa

Kurz, voller Vokale und am liebsten nur zwei Silben – so müssen die Babynamen sein, die Eltern wählen. Das waren die beliebtesten Vornamen im Kreis Fulda.

Fulda - Bei den Jungen gab es im Kreis Fulda relativ wenige Veränderungen. Alle Namen, die 2020 unter den beliebtesten 15 Vornamen waren, sind in der Rangliste der populärsten 20 Namen wieder dabei – bis auf Oskar (Vorjahr Platz 13) und Luca (Platz 14). Welche Veränderungen es hingegen bei den Vornamen der Mädchen gab, verrät fuldaerzeitung.de*.

Der Vorname Theo, im Vorjahr Platz 17, stürmte auf Platz 1 und verdrängte Vorjahressieger Emil auf Platz 2. Auch Noah und Henry wurden beliebter: 2021 kamen sie auf die Plätze 3 und 4. 2020 waren sie nicht unter den Top Ten. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare