Datenschreiber von Unglücksmaschine vor Libanon entdeckt

+
Wrackteile der Unglücksmaschine werden am Strand von Beirut geborgen.

Beirut - Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs vor der libanesischen Küste sind die Rekorder für Flugdaten und Cockpit-Gespräche entdeckt worden.

Die Besatzung eines amerikanischen Kriegsschiffs ortete die Geräte am Mittwochabend in 1.300 Metern Tiefe, konnte sie zunächst aber noch nicht bergen. Die Ermittler erhoffen sich von den Aufzeichnungsgeräten Aufschluss über die Unglücksursache.

Passagierjet stürzt brennend ins Mittelmeer

Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © dpa
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. Bilder von der den Bergungsarbeiten. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © dpa
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap

Die Boeing 737-800 der Ethiopian Airlines geriet am Montag kurz nach dem Start in Beirut in Brand und stürzte ins Meer. Vermutlich kamen alle 90 Insassen an Bord ums Leben.

apn

Auch interessant

Meistgelesen

Blutiges Todes-Drama in Haus von Schauspieler - Einst drehte er mit Uschi Glas
Blutiges Todes-Drama in Haus von Schauspieler - Einst drehte er mit Uschi Glas
Mysteriöse Todesfälle bei Hermes: Zwei Mitarbeiter in einem Betrieb plötzlich gestorben 
Mysteriöse Todesfälle bei Hermes: Zwei Mitarbeiter in einem Betrieb plötzlich gestorben 
Familie lebte völlig isoliert auf Bauernhof: Mann festgenommen - Wirt bringt brisante Details ans Licht 
Familie lebte völlig isoliert auf Bauernhof: Mann festgenommen - Wirt bringt brisante Details ans Licht 
Unglaublich: Lotto-Millionärin inzwischen noch reicher - mit ihrem Körper macht sie ein Vermögen
Unglaublich: Lotto-Millionärin inzwischen noch reicher - mit ihrem Körper macht sie ein Vermögen

Kommentare