Datenschutz – so wichtig wie noch nie

+
Denken Sie an Ihren Datenschutz beim Surfen im Internet.

Noch nie waren persönliche Daten so einfach verfügbar wie heute. Sie verschicken sie in E-Mail-Anhängen, tauschen sie über das Netz aus oder geben sie beim Online-Shopping an. Lesen Sie hier, warum Datenschutz für Sie ein wichtiges Thema ist.

Niemand würde seine Geldbörse gut sichtbar in der Mitte des Hauptbahnhofes ablegen und warten, bis sie jemand mitnimmt. Viele Internet-Nutzer gehen mit persönlichen Daten aber genauso achtlos um. Unterschätzen Sie das Thema Datenschutz nicht, sonst werden Sie – schneller als Sie denken – das Opfer von Online-Betrug.

Sicheres Shopping

Weltweit kaufen immer mehr Menschen im Internet ein. Große Online-Shopping-Portale bieten günstige Preise und locken durch unkompliziertes Bestellen. Wenn auch Sie regelmäßig online Geld ausgeben, spielt Datenschutz eine wichtige Rolle:

  • Achten Sie auf die SSL-Verbindung: Sicherlich sind Ihnen schon einmal das typische „HTTPS“ sowie das Schlosssymbol in Ihrer Browserzeile aufgefallen. Beides sind Anzeichen für sicheres Surfen. Diese SSL-Verbindung genannt schützt Ihre Daten beim Einkauf per Mausklick. Weitere Einzelheiten zu dieser Technik erfahren Sie in dem leicht verständlichen Eintrag dieses Online-Lexikons.
  • Vertrauen Sie den richtigen Gütesiegeln: Diese Siegel werden immer wichtiger. Bereits sieben von zehn Internet-Käufern bevorzugen Shops mit solchen Online-Siegeln. Zu den bekanntesten Gütesiegeln zählen „Geprüfter Online-Shop“ vom Bundesverband des Deutschen Versandhandels, „TÜV SÜD-safer shopping“ und „Trusted Shops Guarantee“. Diese Siegel sind zwar keine ausdrückliche Garantie für Datenschutz, aber Sie helfen Ihnen, Ihr Risiko zu minimieren. Lexikon

Datenschutz geht vor – auch beim Arzt

Bei den Krankenkassen wird die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) Ihre alte Versichertenkarte langsam, aber sicher ablösen. Auf der neuen Karte werden Ihre persönlichen medizinischen Daten gespeichert, was vor allem nützlich ist, wenn Sie häufig unterschiedliche Ärzte aufsuchen. Doch auch hier sollten Sie auf den Datenschutz achten:

  • Einträge auf der Karte: Sie bestimmen den Umfang der Patienteneinträge und welches medizinische Personal diese begutachten darf.
  • Recht auf Löschung: Sie können zu jeder Zeit verlangen, dass bestimmte medizinische Daten eingesehen, ausgedruckt oder gelöscht werden.
  • Die persönliche PIN:Legen Sie eine persönliche Geheimzahl (PIN) für die Karte an. Diese brauchen Sie, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt das erste Mal freiwillig medizinische Daten auf Ihrer Karte speichern.
  • Zugriffsbestimmung: Nicht jeder hat die Berechtigung, auf Ihre Karte zuzugreifen: Nur Personen mit einem speziellen Ausweis (Heilberufsausweis), der mit einer qualifizierten elektronischen Signatur ausgestattet ist, dürfen das. Dazu zählen zum Beispiel Ärzte, Apotheker oder Psychotherapeuten und Krankenhäuser.

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare