Auf unbestimmte Zeit

„Deutlich machen, wofür man steht“ - Sichtbare Änderung bei Zügen der Deutschen Bahn

ICE4 auf der Geislinger Steige auf der Filstallinie der Bahn.
+
Die Deutsche Bahn hat ein Statement gesetzt und einen ICE mit Regenbogenfarben beklebt.

Die Deutsche Bahn setzt ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt und beklebt einen ICE auf „unbestimmte Zeit“ in Regenbogenfarben.

Berlin - Im Rahmen des Pride-Monats Juni und der gleichzeitig stattfindenden Fußball-EM sollten die Themen Vielfalt und Toleranz in der Gesellschaft mehr Sichtbarkeit bekommen. Auch wenn die Beleuchtung der Münchner Allianz-Arena in Regenbogenfarben von der UEFA verboten wurde, setzte unter anderem Nationaltorwart Manuel Neuer mit seiner Kapitänsbinde in Regenbogenfarben für ein klares Statement.

Deutsche Bahn feiert LGBTIQ*-Mitarbeitenden und beklebt ICE in Regenbogenfarben

Ein solches Statement setzt nun auch die Deutsche Bahn, die am Freitag ihren „railbow-ICE“ vorgestellt hat, der in Zukunft auf dem Schienennetz der Bundesrepublik unterwegs sein wird. Dabei handelt es sich um einen ICE 3 mit Taufnamen München, der einen neuen Anstrich erhalten hat.

Anstelle des roten Streifens, der Teil des ikonischen Designs des ICEs ist, ziert den „railbow-ICE“ ein Streifen in Regenbogenfarben über die komplette Länge des Zugs. Mit der Aktion feiert die Deutsche Bahn nicht nur Vielfalt und Toleranz in der Gesellschaft, sondern auch das zehnjährige Bestehen des LGBTIQ*-Mitarbeitenden-Netzwerks in dem Konzern.

Der „railbow-ICE“ bei seiner Vorstellung am Freitag in Berlin.

Die Abkürzung LGBTIQ* steht für lesbisch, schwul (gay), bisexuell, transsexuell, intersexuell und queer. Zu den Hauptsymbolen der LGBTIQ*-Community zählt die Regenbogenflagge, die als Zeichen der Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt gilt.

Deutsche Bahn stellt Regenbogen-ICE vor: „Deutlich machen, wofür man steht“

Die Idee für den Regenbogen-ICE soll dabei „relativ spontan“ aus den öffentlichen Diskussionen der vergangenen Wochen entstanden sein. „Es ist ganz, ganz wichtig, dass man immer wieder deutlich macht, wofür man steht, welche Haltung man hat und wofür man sich einsetzt“, zitiert stern.de den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn Richard Lutz. „Bei der DB ist Vielfalt Teil unserer Identität und fest in der Konzernstrategie verankert.“

Die Regenbogen-Beklebung des ICEs, der künftig durch ganz Deutschland fahren wird, soll auf unbestimmte Zeit bleiben. Die erste Fahrtabsolvierte der „railbow-ICE“ am Freitag von Berlin nach München. (fd)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare