Zwei Gewinner

Deutsche knacken 30-Millionen-Jackpot

+
Der Eurojackpot in Helsinki wurde geknackt.

Über 30 Millionen war der Eurojackpot schwer. Zwei Scheine aus Deutschland haben die richtigen Zahlen getippt und die Millionen abgeräumt.

Stuttgart/Hannover - Der Hauptgewinn von gut 30,7 Millionen Euro der Lotterie Eurojackpot geht nach Deutschland. Zwei Tippscheine aus Baden-Württemberg und Niedersachsen knackten den Gewinntopf, wie ein Sprecher von Lotto Baden-Württemberg in Stuttgart am Samstagmorgen der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Jeweils 15,36 Millionen Euro gingen nun an einen Mann aus dem Raum Esslingen sowie vermutlich an eine Tippgemeinschaft.

Beide Gewinner hatten die Zahlen 15-22-29-33-47 sowie die zusätzlichen Zahlen 3 und 7 richtig, die im finnischen Helsinki gezogen wurden. Beim Eurojackpot können Spieler aus 18 europäischen Ländern mitmachen. Erstmals war am Freitag auch Polen dabei.

Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 95 Millionen. Dazu müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen „6 aus 49“ in Deutschland ist niedriger: Sie liegt bei 1 zu 140 Millionen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 
Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 
Nach Brandstiftung: 15-Jähriger wird zu Millionenstrafe verurteilt
Nach Brandstiftung: 15-Jähriger wird zu Millionenstrafe verurteilt
Immer mehr deutsche Kinder leiden unter „Kreidezähnen“ - Ursache ist erschütternd
Immer mehr deutsche Kinder leiden unter „Kreidezähnen“ - Ursache ist erschütternd
Absturz-Ermittler hält Rätsel um Flug MH370 für gelöst
Absturz-Ermittler hält Rätsel um Flug MH370 für gelöst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.