Auf vermeintlich sicherer Route

Deutsche stürzt in Tirol 80 Meter in den Tod

Innsbruck - Es sollte ein schöner Ausflug werde. Stattdessen endete die Wanderung einer Deutschen in den Tiroler Alpen in einer Tragödie: Die Frau aus Hessen stürzte in den Tod.

Eine Frau aus Hessen ist bei einer Wanderung in den Tiroler Alpen auf einer vermeintlich sicheren Route tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, stieg die 47-Jährige am Freitag mit einem Bekannten von der Feuerspitze in den Lechtaler Alpen ab, als das Unglück passierte. Um einem schneebedeckten Hang auszuweichen, wählte die Frau einen Weg in grasbewachsenem, steilem Gelände. Dabei rutschte sie aus, stürzte 80 Meter in die Tiefe und wurde tödlich verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion