Deutscher tot in Eislaufhalle entdeckt

Paris - Rätselhafter Todesfall in Frankreich: Ein junger Deutscher ist unter noch ungeklärten Umständen in einer Eishalle der Skistation Alpe d'Huez ums Leben gekommen.

Der 23-Jährige war dort am Vortag am Fuße einer Metallleiter entdeckt worden, bestätigte ein Sprecher des Gendarmerie-Postens in dem Ort Le Bourg d'Oisans am Montag. Der Kopf des Mannes wies eine heftige Prellung auf, hatte zuvor die örtliche Zeitung “Le Dauphiné Libéré“ in ihre Online-Ausgabe berichtet.

Unklar blieb die Herkunft des Mannes - die Gendarmerie erklärte lediglich ohne weitere Präzisierung, er stamme “aus der Umgebung von Frankfurt“. Eine angeordnete Autopsie soll Klarheit über die Todesursache geben. Die Leiche war in einem für die Öffentlichkeit verbotenen, aber leicht zugänglichen Wartungsraum entdeckt worden.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan

Kommentare