59-Jähriger ignorierte Warnung

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol

Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, hat sich ein Deutscher in Sölden in Gefahr begeben - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst hatte, ums Leben. 

Der 59-Jährige war laut Angaben der Polizei vom Donnerstag im beliebten Tiroler Wintersportort alleine unterwegs, als er von der Lawine rund 3,5 Meter tief verschüttet wurde. Obwohl er aufgrund seines Lawinenortungsgeräts schnell von Einsatzkräften entdeckt wurde, kam jede Hilfe zu spät. 

dpa

Rubriklistenbild: © Bergrettung Sölden (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Lastwagen kracht in Stauende: Verkehrsunfall reißt Familie in den Tod
Lastwagen kracht in Stauende: Verkehrsunfall reißt Familie in den Tod
Klo-Embargo: Mann geht seit fast vier Wochen nicht auf Toilette - aus sonderbarem Grund
Klo-Embargo: Mann geht seit fast vier Wochen nicht auf Toilette - aus sonderbarem Grund

Kommentare