Deutscher stürzt auf dem Großglockner in den Tod

Wien/Dresden - Vor den Augen seiner Frau ist ein Deutscher auf dem Großglockner 100 Meter tief in den Tod gestürzt.

Der 67-Jährige stamme aus dem sächsischen Hohenstein-Ernstthal, teilte die Polizei am Samstag in Wien mit. Das Unglück passierte am Freitag, als das Paar auf den 3 798 Meter hohen Großglockner im Grenzgebiet zwischen Tirol und Kärnten aufstieg. Als sie nur etwa 100 Höhenmeter vom Gipfel entfernt waren, wollte sich der Mann laut Polizei Steigeisen an die Schuhe schnallen. Er übersah dabei eine mit Erde bedeckte Eisplatte, rutschte aus und stürzte in die Tiefe. Er starb noch an der Unfallstelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare