In Südtirol

Deutscher Wintersportler in den Tod gestürzt

Bozen - Ein Skitourengeher aus Deutschland ist in den Alpen in Südtirol etwa 1000 Meter tief abgestürzt und ums Leben gekommen.

Der 34-Jährige war am Freitagmorgen in einer Höhe von etwa 3800 Metern an der Nordwand des Ortler unterwegs und stürzte aus zunächst ungeklärter Ursache ab, wie das Nachrichtenportal „Südtirol Online“ berichtete.

Andere Wintersportler hörten seine Schreie und alarmierten die Rettungskräfte, die jedoch nur noch seine Leiche bergen konnten. Die genaue Herkunft des Verunglückten war zunächst unklar.

Der Mann war ersten Erkenntnissen zufolge alleine unterwegs.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Südtirol)

Auch interessant

Meistgelesen

Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund Enzo wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund Enzo wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Maddie McCann vermisst: Hat Christian B. tatsächlich gestanden? Zeugen überraschen mit neuen Details
Maddie McCann vermisst: Hat Christian B. tatsächlich gestanden? Zeugen überraschen mit neuen Details
Corona in Deutschland: Alarmierende Zahlen aus NRW - 1700 Menschen nach privater Feier in Quarantäne
Corona in Deutschland: Alarmierende Zahlen aus NRW - 1700 Menschen nach privater Feier in Quarantäne

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion