Deutschland bibbert: Kälteste Nacht

+
Ein Ausflugsschiff liegt am Samstag (04.02.2012) auf der zugefrorenen Trave in Lübeck. Das Wochenende beginnt im Norden sonnig, die Tagestemperturen werden unter dem Gefrierpunkt bleiben.

Offenbach - Die Nacht zum Samstag war hierzulande die bisher kälteste Nacht des Winters. Im Süden war es dabei am kältesten. Die weiteren Aussichten: Es bleibt frostig. 

Den tiefsten Wert in Deutschland verzeichnete der Wetterdienst Meteomedia am 1600 Meter hoch gelegenen Funtensee im Nationalpark Berchtesgaden mit minus 36,4 Grad. Kältester Ort im Messnetz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) war das bayerische Oberstdorf mit minus 27,3 Grad, in Garmisch waren es minus 21,9 Grad.

Kältewelle: So frieren Deutschland und die Welt

Einmalige Bilder gibt es aus der Schweiz vom Genfer See. © dapd
Der Brunnen vor dem IOC Museum in Lausanne (Schweiz) ist zugefroren. © dapd
Genfer See Eis
Es sieht aus wie Zuckerguss: Am Genfer See in der Schweiz blieb nichts von der dicken Eisschicht verschont. © dapd
Genfer See Eis
Es sieht aus wie Zuckerguss: Am Genfer See in der Schweiz blieb nichts von der dicken Eisschicht verschont. © dapd
Kälte Deutschland Welt
Am Genfer See in der Schweiz sind ganze Autos von einer dicken Eisschicht bedeckt. © dpa
Genfer See Eis
Es sieht aus wie Zuckerguss: Am Genfer See in der Schweiz blieb nichts von der dicken Eisschicht verschont. © dapd
Genfer See Eis
Am Genfer See in der Schweiz sind ganze Autos von einer dicken Eisschicht bedeckt. © dapd
Kälte Deutschland Welt
Auch die Segelboote wurden nicht verschont. © dpa
Kälte Deutschland Welt
So etwas sieht man nicht alle Tage. © dpa
Kälte Deutschland Welt
Das darunter ein echtes Auto steckt, ist kaum zu glauben. © dpa
Auf den Scheiben der Autos in Stralsund liegt  Schnee, während ein Radfahrer sich durch die Flocken kämpft. © dpa
Fußgänger spazieren am Donnerstag durch eine Winterlandschaft im Hafen am Strelasund in Stralsund. © dpa
Fußgänger spazieren am Donnerstag durch eine Winterlandschaft am Strelasund in Stralsund. © dpa
Zwei Langläufer tragen bei schönstem Winterwetter in Willingen ihre Skier zur Loipe. © dpa
Schnee bedeckt bei Hermsdorf im sächsischen Erzgebirge die Landschaft. © AP
Die aufgehende Sonne über der "Gorch Fock I" taucht den Himmel im Hafen von Stralsund in ein warmes Licht. © dpa
Mitarbeiter der Flughafentechnik Portground enteisen in Dresden auf dem Flughafen bei Temperaturen von minus 15 Grad Celsius eine Boeing 737. © dpa
Mitarbeiter der Flughafentechnik Portground enteisen in Dresden auf dem Flughafen bei Temperaturen von minus 15 Grad Celsius eine Boeing 737. © dpa
Mitarbeiter der Flughafentechnik Portground enteisen in Dresden auf dem Flughafen bei Temperaturen von minus 15 Grad Celsius eine Boeing 737. © dpa
Mitarbeiter der Flughafentechnik Portground enteisen in Dresden auf dem Flughafen bei Temperaturen von minus 15 Grad Celsius eine Boeing 737. © dapd
Mitarbeiter der Flughafentechnik Portground enteisen in Dresden auf dem Flughafen bei Temperaturen von minus 15 Grad Celsius eine Boeing 737. © dapd
Mitarbeiter der Flughafentechnik Portground enteisen in Dresden auf dem Flughafen bei Temperaturen von minus 15 Grad Celsius eine Boeing 737. © dapd
Zwei Schwäne bewegen sich auf der teils zugefrorenen Spree in Köpenick. © dapd
Eine Möwe klaut in Schwedt einem Schwan der auf dem Eis eines zugefrorenen Seitenarms der Oder sitzt eine Brotkrume. © dapd
Ein Heizlüfter steht im mit Eisblumen bedeckten Schaufenster eines Blumengeschäfts in Weimar und sorgt so für "Durchblick". © dapd
Ein Kegel aus Eis hängt vor dem Schillerhaus in Weimar an einer Schwanenskulptur am Gänsemännchenbrunnen. © dapd
Ein Kegel aus Eis hängt vor dem Schillerhaus in Weimar an einer Schwanenskulptur am Gänsemännchenbrunnen. © dapd
Eisblumen bedecken das Schaufenster eines Blumengeschäfts in Weimar. © dapd
Boote von Ostseefischern liegen auf dem mit Eisschollen bedeckten Alten Strom in Rostock-Warnemünde. © v
Eisschollen treiben auf dem Alten Strom in Rostock-Warnemünde. © dapd
Eisstücke hängen am Pier vom Alten Strom in Rostock-Warnemünde an Festmachseilen von Booten. © dapd
Boote von Ostseefischern liegen auf dem mit Eisschollen bedeckten Alten Strom in Rostock-Warnemünde. © dapd
Boote von Ostseefischern liegen auf dem mit Eisschollen bedeckten Alten Strom in Rostock-Warnemünde. © dapd
Boote von Ostseefischern liegen auf dem mit Eisschollen bedeckten Alten Strom in Rostock-Warnemünde. © dapd
Auch Berlin friert. Das Bild zeigt die Spree. © dpa
Auch Berlin friert. Das Bild zeigt die Spree. © dpa
Auch Berlin friert. Das Bild zeigt die Spree. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. Ein Bild aus dem Tierpark Hellabrunn. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. Ein Bild aus dem Tierpark Hellabrunn. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. Ein Bild aus dem Tierpark Hellabrunn. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. Ein Bild aus dem Tierpark Hellabrunn. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. © dpa
Die Kälte hat auch München im Griff. © dpa
Ein Mann und eine Frau stehen am zugefrorenen Aasee in Münster. © dpa
Ein Mann steht am zugefrorenen Aasee in Münster. © dpa

Die Insel Helgoland war mit minus sechs Grad der wärmste Ort in Deutschland. Im Osten ließ die Kälte etwas nach - in der Nacht zum Samstag zeigte das Thermometer in Görlitz minus 13 Grad, in der Nacht zuvor war es dort noch minus 18 Grad kalt gewesen.

Mindestens bis zum nächsten Wochenende sollen die Temperaturen unter Null bleiben, auch tagsüber. „Die kalte Luft kann nicht weg“, sagte DWD-Meteorologe Thomas Ruppert am Samstag. Grund ist eine Hochdruckbrücke, die sich zwischen dem russischen Kältehoch „Dieter“ und dem Azorenhoch über dem Atlantik im Westen gebildet hat. Milde Luft habe deshalb keine Chance, nach Deutschland vorzudringen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Pferd kracht durch VW-Golf-Windschutzscheibe 
Pferd kracht durch VW-Golf-Windschutzscheibe 
Baumstamm fliegt aus Hochhaus und erschlägt Achtjährigen
Baumstamm fliegt aus Hochhaus und erschlägt Achtjährigen
Nach Unwetter auf Mallorca: Vermisster Achtjähriger tot geborgen
Nach Unwetter auf Mallorca: Vermisster Achtjähriger tot geborgen
Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch
Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Kommentare