1. tz
  2. Welt

Heimliches Postkarten lesen, unhöfliche Kollegen und Pakete: DHL-Mitarbeiterin beantwortet brisante Fragen

Erstellt:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

DHL-Paketzustellung
Eine DHL-Mitarbeiterin beantwortet Fragen zur Zustellung und zur Arbeit in der Filiale. © picture alliance / Holger Hollemann/dpa

Als Kunde von DHL, Hermes und Co. steht man immer nur auf der Empfänger-Seite der Briefe und Pakete. Eine DHL-Mitarbeiterin berichtet nun von der anderen Seite.

München - Von der Bestellung bis zum Versand und der Ankunft im Hause des Empfängers haben Pakete und Päckchen oft schon eine weite Reise hinter sich. Und gerade bei der Zustellung durch DHL, Hermes und Co. passieren immer wieder kuriose Dinge mit der bestellten Ware. Teilweise kommen Pakete in einem nicht gerade guten Zustand bei den Post-Kunden an, oder die Benachrichtigungszettel enthalten merkwürdige Informationen über den Ort des Pakets. Oft gibt es auch Beschwerden über die Arbeit der Postboten und Postbotinnen. Eine DHL-Filialmitarbeiterin will jetzt für mehr Transparenz sorgen und startet eine Fragerunde auf dem Community-Netzwerk Reddit.

DHL-Mitarbeiter will Leben von Kunden und Filialmitarbeiter verbessern

Die Reddit-Userin mit Benutzernamen „u/d4vros“ startet ihr „AMA“ - also „Ask me anything“ auf dem Portal und erreicht damit den Nerv der Menschen. Nach wenigen Tagen hat der Post bereits etwa 400 Kommentare: Ganz schön viele Fragen zu beantworten für die DHL-Filialmitarbeiterin. Unter den Kommentaren sind einige Fragen, die sich bestimmt jeder Post-Kunde schon einmal gestellt hat. Wir haben hier die interessantesten Fragen und Antworten herausgesucht:

Warum kann man Pakete immer erst am nächsten Werktag abholen? 

Filialmitarbeiterin: „Du möchtest dein Paket schnell haben - das kann ich komplett nachvollziehen. Aber ich als Filialmitarbeiterin brauche eben ein bisschen Zeit, um die Pakete zu verarbeiten, wenn der Fahrer sie gebracht hat. Deswegen steht auf den Zetteln nicht die Zeit drauf, zu der die Pakete in der Filiale wahrscheinlich ankommen, sondern die, zu der sie wahrscheinlich abholbereit sind - also im Regal verstaut, beschriftet und eingescannt.“

Die Mitarbeiter bei DHL sind immer sehr unhöflich zu Kunden. Wie ist es bei Ihnen?

„Klar, wenn an mir aller Frust über die ganze Firma abgelassen wird, macht mir das auch keinen Spaß, aber ich lasse das den nächsten Kunden nicht spüren. Ich glaube, die Leute kommen gerne zu mir. Mir macht die Arbeit ja auch Spaß, ich glaube, dass ist bei vielen leider nicht der Fall.“

DHL-Filialmitarbeiterin: „Ein einfacher Job ist der als Zusteller auf keinen Fall“

Hatten Sie Kontakt zu den Zustellern und was haben Sie für einen Eindruck von deren Job?

„Ja, ich habe Kontakt zu den Zustellern, wenn sie ihre benachrichtigen Pakete zu mir bringen. Ein einfacher Job ist es auf keinen Fall, und ich sehe auch recht oft neue Gesichter. Man merkt auch tendenziell, dass sich manche mehr und manche weniger Mühe geben, z.B. beim Klingeln. Wenn der eine 5 Pakete von seiner Tour mitbringt, und der andere 50, dann weiß man wer geklingelt hat und wer nur die Benachrichtigung eingeworfen hat.“

Kann man sich über DHL Boten beschweren und weißt du, ob das überhaupt irgendwas bringt? 

„Du kannst bei DHL anrufen, und dich mit der Computerhotline auseinandersetzen. Ob das was bringt, bezweifle ich. Hauptsache nicht die Filialmitarbeiter anschreien, wir können nichts dafür.“

Ist Ihnen bekannt, ob Zusteller Lieblingsfilialen haben, oder gibt es da eine Regel, wann welche beliefert wird?

„Es hat wohl ein bisschen mit dem Gusto der Zusteller zu tun, ein bisschen mit der Anzahl an Paketen. Wenn in der kleinen Filiale 1 bereits volle Kapazität ist, können die natürlich zu den Zustellern sagen, hey, die nächsten Tage bitte Pakete in Filiale 2 bringen.“

Interessante Einblicke in die Arbeit von DHL

Mit ihren Einblicken kann die Reddit-Userin wohl einige offene Fragen und Punkte hinsichtlich der Arbeit von der Post klären. Vielleicht gelingt es ihr tatsächlich mehr Verständnis auf beiden Seiten zu schaffen. Auf eine der drängendsten Fragen: „Mal ganz ehrlich, lesen Sie manchmal Postkarten?“, reagiert sie gelassen. Sie antwortet: „So gut wie nie. Klar, ich muss mir die Adresse angucken, einmal überfliegen, ob das eine deutsche Stadt ist oder ins Ausland. Was dort steht, interessiert mich ehrlich gesagt auch herzlich wenig.“

Auch interessant

Kommentare