1. tz
  2. Welt

Kundin über „komplett zerstörtes“ Paket entsetzt — DHL ist froh, dass „Verpackung so gut schützt“

Erstellt:

Von: Christina Denk

Kommentare

Eine Kundin erhielt von DHL ein deutlich beschädigtes Paket geliefert. Auf Twitter beschwerte sie sich beim Zustelldienst. Der freute sich prompt über die gute Verpackung.

Bonn — Seltsame Benachrichtigungszettel oder kuriose Verstecke der DHL-Boten: Kunden des Lieferservices sind einiges gewohnt. Immer wieder gibt es Beschwerden. Auch die Empfängerin eines asos-Pakets staunte nicht schlecht, als sie die Lieferung in den Händen hielt. Auf Twitter macht sie ihrem Ärger Luft.

DHL-Paket „zerstört“: Kundin wunderte sich noch über verzögerte Lieferung

„Was zur Hölle hat DHL mit meinem Paket angestellt???“, fragt die Kundin auf Twitter, als sie die Lieferung bekommt. Kurze Zeit zuvor hatte sie sich noch über die lange Lieferzeit ihres Pakets gewundert. „Kann mir jemand erklären, warum viele Online-Händler mittlerweile bestimmte Lieferdaten an z.B. DHL vermitteln, obwohl das Paket auch früher zugestellt werden könnte?“, fragte sie die anderen Twitter-Nutzer. Ihr Paket liege seit zwei Tagen im Lager bei DHL. Als besagte Lieferung ankam, wurde aus Verwunderung scheinbar schnell Ärger.

„Mein Paket kam gerade an, und zwar komplett zerstört auf einer Seite.“ Die Bilder der asos-Zustellung zeigen ein ziemlich verbeultes Paket, mehrfach mit Klebeband von DHL umwickelt, auf dem groß „Nachverpackt“ steht. „Da wollte wohl jemand mal reinschauen“, kommentiert ein Twitter-Nutzer das Chaos. „Die können von Glück reden, dass da nichts Zerbrechliches drin war“, wettert die Kundin selbst. Asos verkauft Kleidung, Schuhe und Accessoires. Bei dem Paket dürfte es sich also um weiche Ware gehandelt haben.

DHL-Paket „zerstört“: Zustelldienst freut sich auf Twitter über gute Verpackung

DHL, die unter anderem mit kuriosen oder schlüpfrigen Botschaften ihrer Zusteller immer wieder für Verwunderung sorgen, entschuldigt sich auf Twitter bei der Kundin und freut sich direkt noch über die gute Verpackung. „Tut uns leid, dass Dein Paket beschädigt wurde. Auch wir sind froh, dass die Verpackung den Inhalt so gut geschützt hat.“

Weiter erklärt das Lieferunternehmen, dass es während dem „Transport und der automatisierten, maschinellen Bearbeitung“ „schon mal etwas unsanft zugehen“ kann. Somit ist das Asos-Paket wohl sicher kein Einzelfall. Kommt ein Paket beschädigt beim Kunden an, gibt es drei Tipps, die man befolgen sollte. Auch die Rücksendung von Amazon-Paketen dürfte für Online-Shopper schon bald noch leichter werden. Ein DHL-Service wird die Retoure erleichtern. (chd)

Auch interessant

Kommentare