Diamanten-Betrüger müssen ins Gefängnis

+
Mit Diamanten hatte ein Pärchen Kunden betrogen.

Baden-Baden - Nach einem Prozessmarathon von fast acht Monaten sind zwei Diamanten-Betrüger am Montag in Baden-Baden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Ein 39-jähriger Mann muss wegen Betrugs in mehreren Dutzend Fällen für sieben Jahre und sechs Monate hinter Gitter, seine 42-jährige Komplizin wurde zu einer Strafe von sieben Jahren und drei Monaten verurteilt. Die beiden hatten ihren Kunden extrem überteuerte Diamanten als angebliche Wertanlagen angeboten.

Das Paar soll nach Schätzungen der Staatsanwaltschaft einen Schaden in mehrfacher Millionenhöhe angerichtet haben. Nach den Ermittlungen hatten die beiden Betrüger bereits seit dem Jahr 2000 ihre gutgläubigen Opfer in ganz Deutschland und im deutschsprachigen Ausland mit den Möglichkeiten für astronomische Wertsteigerungen in die Falle gelockt.

Einige Opfer hatten durch den Betrug ihr ganzes Erspartes oder Erbe verloren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Verkehrte Welt: Pizza-Fahrer bekommt unerwartete Lieferung und ihm schießen die Tränen in die Augen
Verkehrte Welt: Pizza-Fahrer bekommt unerwartete Lieferung und ihm schießen die Tränen in die Augen
Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit
Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit
Corona in Deutschland: Hamm weiterhin Infektions-Hotspot - Hochzeits-Veranstalter wird angefeindet
Corona in Deutschland: Hamm weiterhin Infektions-Hotspot - Hochzeits-Veranstalter wird angefeindet

Kommentare