Die besten Skigebiete 2012/2013

+
Die besten Skigebiete für Familien bieten gute Skischulen, sanfte Übungspisten und Abwechslung für die Kleinen.

Endlich ist es wieder soweit: Die Skigebiete öffnen. Für Singles und Feierwütige bedeutet das meist: Party, Party, Party! Familien suchen dagegen ruhigere Gebiete mit guter Kinderbetreuung. Hier die besten Skigebiete – für junge Wilde und für Familien.

Skigebiete für Partymäuse – nach der Piste auf die Piste

Für viele junge Skifahrer herrscht im Winterurlaub vor allem Party-Alarm. Tagsüber die Hänge hinunter wedeln, abends zum Aprés-Ski – das Nachtleben ist für manche wichtiger als die Pisten selbst. Entscheidend ist, dass genügend andere Feierwillige vor Ort sind. In den bekanntesten Wintersportregionen ist nachts oft mehr los als tagsüber. Diese Skigebiete sind genau das Richtige für Partymäuse:

  • Ischgl ist nicht nur eine Party-Hochburg, sondern auch eines der hochkarätigsten Skigebiete in Österreich. Die Silvretta Arena bietet mehr als 200 Kilometer Piste. Für das richtige Aprés-Ski-Feeling sorgen Dutzende Hütten, Bars, Kneipen und Discos. Besonderes Highlight: Jede Saison finden drei Top oft the Mountain-Konzerte statt. Zur Eröffnung, zum Finale und zu Ostern kommen internationale Popstars
  • Sölden ist eine Aprés-Ski-Legende. Hier steht eine Party-Location neben der anderen. Den gesamten Winter über platzt der Ort vor lauter Feierwütigen aus allen Nähten. Darüber hinaus bietet Sölden ein riesiges Skigebiet mit abwechslungsreichen Pisten und zwei Gletschern.
  • Auch die Silvretta Montafon ist mit mehr als 150 Pistenkilometern eines der großen Skigebiete in Österreich. Vor allem die anspruchsvollen Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten. Die mit zwölf Kilometern längste Abfahrt Vorarlbergs, die sogenannte Hochjoch Totale, bietet sogar einen Weltrekord: Die Abfahrt führt durch den längsten Pistentunnel der Welt. Danach geht’s zum Aprés-Ski in die Ortschaften Schruns-Tschagguns oder Sankt Gallenkirch. Hier reihen sich die meisten Bars und Discos aneinander.

Skigebiete für Familien – flache Pisten und gute Betreuung

Wer mit der ganzen Familie einen Winterurlaub plant, sollte die Party-Hochburgen meiden und sich für eines der ruhigeren Skigebiete entscheiden. Wichtig ist, dass die Region gute Skikurse für Kinder, flache Pisten und etwas Abwechslung bietet. Besonders die kleineren Gebiete in Deutschland sind oft kinderfreundlich. Eine Übersicht über die besten deutschen Skigebiete bieten zum Beispiel HolidayInsider oder der ADAC SkiGuide.

  • Eines der familienfreundlichsten Skigebiete in Deutschland ist die Region Brauneck-Wegscheid. Fünf Skischulen betreuen schon die ganz Kleinen. Neben dem Abfahrtsskifahren werden hier Langlauf, Schlittenfahren, Winterwanderungen und viele andere Freizeitaktivitäten für die ganze Familie angeboten.
  • In Österreich sticht das Skigebiet Serfaus Fiss Ladis durch seine Familienfreundlichkeit heraus. Die Kinderschneealm, ein Wildpark mit Dinoland und die flachen Pisten machen die Region zu einem Kinderparadies. Auch die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten: Sie testen die anspruchsvolleren Pisten, während den Kleinen in den Kindergärten ein abwechslungsreiches Programm geboten wird.
  • Die riesige Skiwelt Wilder Kaiser im österreichischen Brixental ist eines der besten Familien-Skigebiete in den Alpen. Hier wird von Skikindergärten und -schulen über beleuchtete Rodelpisten bis hin zu mehreren Funparks für Kinder alles geboten. Auf den sanften Pisten können die Kleinen das üben, was sie in den Skischulen gelernt haben. Ab dem Winter 2012/13 fahren Kinder unter 15 in der Nebensaison sogar gratis bei den Eltern mit.

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall

Kommentare