Hausnummern können Leben retten

Dieser einfache Feuerwehr-Tipp kann ihr Leben retten

+
Aus den Augen der Einsatzkräfte: Andreas Biermann von der Feuerwehr Warstein demonstriert, wie eine Hausnummer aussehen und angebracht werden sollte.

Schwer sichtbare Hausnummern sind für die Feuerwehr häufig eine Herausforderung, die überlebenswichtige Zeit kosten kann. Darauf müssen Sie achten.

"Das erleben wir regelmäßig", sagt Kevin Hoebusch von der Feuerwehr Warstein (Kreis Soest), als er im Gespräch mit soester-anzeiger.de* auf die Hausnummern-Problematik angesprochen wird.

Mal seien Hausnummern durch Sträucher oder anderen Bewuchs verdeckt, mal seien sie auf einer Hausseite montiert, die von der Straße aus nicht sichtbar ist.

"Es geht um Minuten"

"Das größte Problem daran: Wir müssen die Einsatzadresse länger suchen. Das kostet Zeit. Zeit, die derjenige, der in Gefahr ist, im Zweifel nicht hat. Es geht oftmals um Minuten", betont Hoebusch. 

Vor dem gleichen Problem stünden Rettungsdienst und Polizei - und das, obwohl deren Fahrzeuge mit Navigationssystemen ausgerüstet sind. 

Problem: Unterbrochene Reihenfolge an einigen Orten

Daher ist Ortskenntnis und ein scharfer Blick auf der Suche nach der Einsatzadresse vonnöten. In einigen Straßen können sich die Einsatzkräfte zudem nicht an der herkömmlichen Reihenfolge - gerade Hausnummern aufsteigend auf der einen und ungerade Nummern auf der anderen Straßenseite - der Hausnummerierungen orientieren. 

Hausnummern werden in einigen Straßen und Orten nach verschiedenen Vorgehensweisen verteilt. Zwar gibt es in manchen Straßen eine klare Reihenfolge. An anderen Stellen wurden Hausnummern in der Vergangenheit jedoch auch in der Reihenfolge vergeben, in der die Häuser gebaut wurden. Ein klares Muster ergibt sich für die Retter dann nicht. 

Das macht es für die Retter besonders problematisch

Problematisch wird es für die Einsatzkräfte, wenn sie den Unglücksort nicht durch eine starke Rauchentwicklung oder Ähnliches auf den ersten Blick erkennen können. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn sie über einen automatischen Hausnotruf gerufen werden und niemand an der Straße stehen und auf sich aufmerksam machen kann. 

Daher sollten Hausbesitzer beim Thema Brandschutz nicht nur an Rauchmelder und Fluchtwege, sondern auch an die gute Sichtbarkeit ihrer Hausnummern denken, damit im Ernstfall ein Minimum an Zeit verstreicht, bis Hilfe da ist.

Die Feuerwehr Warstein rät:

  • Bringen Sie an Ihrem Gebäude eine Hausnummer an.
  • Achten Sie auf eine gute Sichtbarkeit von der Straße aus.
  • Entfernen Sie Äste, Sträucher und alles was sonst den freien Blick auf die Hausnummer blockiert oder stört.
  • Erleichtern Sie die Suche der Einsatzkräfte nach Hausnummern durch eindeutige Ziffern (0-9, keine römische Zahlen, bzw. Buchstaben).
  • Ein hoher (Farb-) Kontrast zwischen Zahl und Wandfarbe erleichtert die Sichtbarkeit denken Sie über eine Beleuchtung der Hausnummer nach.
  • Eine Beleuchtung ist heutzutage mit geringen Kosten und durch Solar mit kleinem Arbeitsaufwand montiert.

ds

*soester-anzeiger.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital- Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen
Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen
Eifel-Rallye-Festival: Audi-Oldtimer rast in Zuschauer - Zeuge: „Habe das Schreien gehört“
Eifel-Rallye-Festival: Audi-Oldtimer rast in Zuschauer - Zeuge: „Habe das Schreien gehört“
Berg-Drama: Deutscher Wanderer stirbt - seine Söhne können nichts machen
Berg-Drama: Deutscher Wanderer stirbt - seine Söhne können nichts machen
Jäger posiert mit erschossenem Löwen - Seine Tochter rechnet mit ihm ab: „Angewidert!“
Jäger posiert mit erschossenem Löwen - Seine Tochter rechnet mit ihm ab: „Angewidert!“

Kommentare