Dieser Elch-Bart ist Weltmeister

+
Der schönste Bart der Welt kommt aus dem Schwarzwald und ziert das fröhliche Gesicht von Friseurmeister Elmar Weißer. Seine Besonderheit: ein Elch aus Haaren.

Oslo/Trondheim - Der schönste Bart der Welt kommt aus dem Schwarzwald und ziert das fröhliche Gesicht von Friseurmeister Elmar Weißer. Seine Besonderheit: ein Elch aus Haaren.

Wie norwegische Medien am Montag sichtlich beeindruckt in Bild und Wort berichteten, gewann der 47-Jährige aus Brigachtal im Schwarzwald-Baar-Kreis am Wochenende die Bart-Weltmeisterschaft in Trondheim. Weißer schlug 160 Konkurrenten aus 15 Ländern. Für das Finale kreierte seine mitgereiste Schwester Edeltraud Moßbacher am Sonntagmorgen in mehrstündiger Arbeit eine betont breite Bartversion - mit dem Elch und mit der norwegischen Flagge für den “Freistil-Wettbewerb“.

Weißer betonte im norwegischen Fernsehen, er müsse seine Barthaare “in Falten legen“, wenn sie nach unten fielen. Für die Weltmeisterschaft waren allein 70 Teilnehmer aus den USA angereist. Die Titelkämpfe werden seit 1990 alle zwei Jahre unter anderem in den Klassen Bart, Halbbart und Vollbart ausgetragen. Meistens würden die Deutschen und die US-Bartträger klar dominieren, berichtete die Nachrichtenagentur NTB.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 
Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.