Dieser Lehrling riskiert Kopf und Kragen

+
Der Lehrling auf dem Beifahrersitz riskierte bei dem Transport Kopf und Kragen.

Aachen - Ein schauerliches Bild: Bei einer Verkehrskontrolle in Aachen haben Beamten einen Kombi angehalten. Auf dem Beifahrersitz saß ein 18 Jahre alter Lehrling - um den Hals trug er eine Leiter.

Fahrer (55 Jahre) und Beifahrer, beide Stuckateure, waren auf dem Weg zur Arbeitsstelle. Mit dabei hatten sie eine Leiter, die nicht ins Auto passte. Also zeigten sich die beiden erfinderisch: Bevor der junge Mann auf dem Beifahrersitz Platz nahm, wurde die Kopfstütze entfernt. Schließlich legten er sich die Leiter auf die Schulter, wobei sich der Kopf zwangsläufig zwischen den Sprossen befand.

Da das Stück immer noch zu lang war, blieb die Heckklappe während der Fahrt geöffnet - die Leiter ragte ins Freie. Nicht auszudenken, was dem Lehrling mit der Aluminiumleiter um den Hals widerfahren wäre, hätte es gescheppert. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt. Obendrein gab es eine Anzeige wegen ungesicherter Ladung.

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare