Kettenreaktion

Entsetzen: Dieses Selfie wird die Frau im Bild für immer bereuen

Jeder, der gerne Selfies macht, sollte sich dieses Video anschauen. Hier wird schnell klar, dass Unachtsamkeit teure Folgen haben kann. 

Los Angeles - Die angesagte Kunstausstellung von Künstler Simon Birch, der in Hong Kong lebt und gerade in Los Angeles sein Können demonstriert, sollte für eine ungeschickte Besucherin böse Folgen haben. Wie immer schlenderten die Besucher an den sündhaft teuren Kunstobjekten in der „14th Factory“ vorbei, als sich zwei Frauen vor zwei Wochen direkt vor den Skulpturen für eine Selfie positionierten. 

Als sich die Dame hinkniet, verliert sich das Gleichgewicht und touchiert die erste Säule eine ganzen Reihe an exklusiven Kunstobjekten. Es kommt, wie es kommen muss. Die Säule kippt um, fällt auf die nächste Säule. Die wiederum kippt auf die nächste Säule - so geht es immer weiter. Ein teurer Dominoeffekt, den die Überwachungskamera der Galerie aufzeichnete. 

Bis sich die Frau wieder aufrappelt, liegen die Kunstobjekte bereits in Schutt und Asche am Boden. Künstler Gloria Ju sagte hyperallergic.com: „Der geschätzte Schaden beläuft sich auf 200.000 Dollar. Die Frau muss nun mit ihrer Versicherung klären, in wie weit dieser ungewöhnliche Schaden abgedeckt ist. Die Ausstellung ist trotz der zerstörten Objekte noch bis zum 30 Juli geöffnet.

mk

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verheerender Brand fordert zwei Menschenleben
Verheerender Brand fordert zwei Menschenleben
Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab
Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab
Wahnsinn: Radfahrender Gaffer filmt lieber Todeskampf statt zu helfen
Wahnsinn: Radfahrender Gaffer filmt lieber Todeskampf statt zu helfen
Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus
Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare