Nach Online-Bestellung

Kundin macht fiese Entdeckung bei dm: Ekel-Überraschung beim Teeaufgießen - Drogerie-Kette reagiert

In einem Regal einer Filiale der Drogeriemarktkette dm hängen Schilder, die auf dm Eigenmarken hin weisen.
+
Nach einer „dm“-Online-Bestellung machte eine Kundin eine ärgerliche Überraschung.

In ihrer Online-Bestellung machte eine dm-Kundin eine Ekel-Entdeckung. Sie postete das Problem auf Facebook - und die Drogerie-Kette reagierte sofort.

  • In der Corona-Pandemie nutzen einige Kunden den Lieferservice von dm
  • Eine Kundin bekam in ihrem Paket nun eine Ekel-Entdeckung - und teilte diese auf Facebook.
  • Beim Tee aufgießen gab es eine ärgerliche Überraschung, auf die die Drogerie-Kette reagierte.

Karlsruhe - Als Drogerie-Kette dürfen die Läden von dm auch während des anhaltenden Corona-Lockdowns weiterhin geöffnet bleiben. Die Kunden wird das natürlich freuen. Wer sich in der anhaltenden Pandemie allerdings ungern unter Leute begibt, kann trotzdem an seine Produkte für den täglichen Bedarf kommen. dm liefert die Einkäufe nun nämlich auch direkt zu den Kunden nach Hause.

Eigentlich ein super Service. Dass dabei aber nicht immer alles glatt geht, musste eine Online-Kundin nun miterleben. In ihrem Warenpaket machte sie eine fiese Überraschung. Auf Facebook teilte sie ihre ärgerliche Erfahrung mit - und bekam postwendend eine Reaktion von dm.

dm: Kundin bekommt Produkte geliefert - ärgerliche Überraschung folgt

Dabei schien für die Kundin doch eigentlich alles perfekt zu laufen mit ihrer Lieferung. Die Bestellung, der Versand - alles habe wunderbar schnell funktioniert, schreibt sie in ihrem Post auf der offiziellen Facebook-Seite der Drogerie-Kette. Die Objekte ihrer Begierde bei der Bestellung: Bio-Tee und Seife, beides möge sie „sehr gern“. Beim Öffnen des Paketes folgte dann aber der Schreck.

Denn leider hatte die Seife sich wohl ein wenig verselbstständigt. Das zeigt die Kundin mit Fotos, die sie zum Post hochlädt. In der Ecke des Kartons ist die Seife ausgelaufen. Auch der Tee hat ordentlich etwas davon abbekommen, wie die Bestellerin schreibt. „Allerdings finde ich es doof, wenn mein Tee beim aufgießen schäumt“, beschreibt sie den unschönen Produkt-Test. Da hatte sich die Seife doch wohl schon ein bisschen in den Tee eingesogen.

dm: Tee von Kundin beginnt beim Aufgießen zu schäumen - Drogerie-Kette reagiert

Gleich zwei Packungen Tee und eine Packung Seife seien durch den Schaden unbrauchbar geworden. „Ich finde es super, dass bei euch bestellt werden kann, denn sonst würde es für mich 20 km in eine Richtung bedeuten, wo ich sonst nix zu tun hab. Liebes DM-Team - da geht doch noch was, oder?“, beendet die Kundin ihren Hinweis an die Drogerie-Kette - und die reagiert sofort.

„Dass deine Bestellung nicht komplett unbeschadet bei dir ankam, tut uns leid“, entschuldigt sich dm unter dem Post der verärgerten Online-Kundin und bietet direkt telefonische Hilfe - scheinbar mit Erfolg. Wie die Kundin mitteilt, hat sich eine freundliche Mitarbeiterin schließlich gut um ihr Anliegen gekümmert.

Eine unerwartete Überraschung erlebte auch eine Edeka-Kundin, als sie den Inhalt einer Konservendose checken wollte. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare