Fahrgäste und Fahrer unverletzt

Doppeldeckerbus ausgebrannt - 300.000 Euro Schaden

+
Feuerwehrleute vor dem Wrack des ausgebrannten Busses.

Berlin - Ein immenser Schaden ist bei dem Brand eines Doppeldeckerbusses in Berlin entstanden. Verletzt wurde dabei niemand.

Der Schaden sieht gewaltig aus: Ein Doppeldecker-Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist in der Nacht zum Samstag komplett ausgebrannt. Der Busfahrer und die beiden Fahrgäste konnten sich rechtzeitig ins Freie retten, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand. Vermutlich war die Brandursache ein technischer Defekt, sagte eine Polizeisprecherin. Ein solcher Bus kostet laut BVG mehr als 300 000 Euro. Ein Motorbrand habe das Feuer nicht ausgelöst. Vermutlich habe etwas in der Elektrik nicht gestimmt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

23-Jährige verletzt sich leicht beim Sex - einen Tag später ist sie tot
23-Jährige verletzt sich leicht beim Sex - einen Tag später ist sie tot
Mann klaut Frau Fahrrad - aber die holt es sich total genial zurück
Mann klaut Frau Fahrrad - aber die holt es sich total genial zurück
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Rentner kratzt überfahrene Tiere von Fahrbahn und nimmt sie mit nach Hause. Was er dann damit macht, ist einfach nur widerlich
Rentner kratzt überfahrene Tiere von Fahrbahn und nimmt sie mit nach Hause. Was er dann damit macht, ist einfach nur widerlich

Kommentare