1. tz
  2. Welt

DPD-Kundin findet Paket im Flur - „Liebe DPD, das ist keine Wohnungstür“

Erstellt:

Von: Raffaela Maas

Kommentare

Ein DPD-Bote lieferte ein Paket ab, doch der Ablageort verärgerte die Empfängerin. Auf Twitter beschwerte sie sich - und erhielt sogar eine Antwort vom Unternehmen.

Kiel - Unzählige Pakete werden Tag für Tag versendet und in den meisten Fällen gelingt eine Zustellung auch ohne weitere Probleme. Doch das ist leider nicht immer der Fall. Immer wieder teilen Kunden ihre Erfahrungen mit bei der Lieferung beschädigten Päckchen oder kuriosen Lieferbescheinigungen. Bei einer DPD-Kundin war hingegen der Ablageort des Pakets entgegen ihrer Vorstellung.

Kundin weist DPD zurecht: „Das ist keine Wohnungstür“

Den Vorfall postete die Kundin auf Twitter. „Liebe DPD, das ist keine Wohnungstür“, schrieb sie an DPD gerichtet. Auch ein Foto des Anblicks teilte sie. Offenbar war eine Lieferung an die Wohnungstür vorhergsehen, das Paket wurde jedoch, wie auf dem Bild zu sehen ist, in den Hausflur auf der Treppe abgestellt.

In den Kommentaren teilten andere Nutzer ihre Erfahrungen mit Lieferdiensten. „Sei einfach froh, dass sie es nicht drei Tage später beim Nachbarn in den Garten geworfen haben. Das Zustell-Business ist komplett lost“, merkte ein User an. Ein anderer kommentierte: „Bei uns stellen sie die Pakete immer vor das falsche Haus. Klingeln und fahren, egal ob jemand aufmacht oder nicht“.

DPD entschuldigt sich über Twitter

Die Beschwerde erreichte auch den Account von DPD. Ein Social-Media-Mitarbeiter des Unternehmens meldete sich in den Kommentaren zu Wort. „Es tut mir leid, dass es hier zu diesem Vorfall gekommen ist“, kommentierte er. Außerdem bat das Unternehmen um eine Privatnachricht mit der Paketnummer sowie der Postleitzahl der Empfängerin. Immerhin scheint das Paket wenigstens die richtige Empfängerin erreicht zu haben.

Auch ein Hermes-Kunde tat über Twitter seine Meinung über eine Paketzustellung kund. Er fühlte sich vom Lieferzettel veräppelt und bekam schließlich Zustimmung von Hermes selbst.

Auch interessant

Kommentare