Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Dr. Google: Wie Sie seriöse Gesundheitsforen erkennen

+
Vertrauen Sie nicht blind Ratschlägen aus Gesundheitsforen. Fragen Sie lieber noch einmal bei einem Arzt nach.

Ob Husten, Rückenschmerzen oder Juckreiz – immer mehr Menschen schauen zunächst im Internet nach, was die Ursache für Ihre Beschwerden sein könnte. Dann konsultieren Sie den Arzt. Doch wie seriös sind Gesundheitsforen im Netz? Die Antwort bekommen Sie hier.

Laut der „Gesundheitsstudie 2012“ suchen mehr als die Hälfte der Deutschen im Internet nach Informationen zu Krankheiten. Der Arzt ist in Zeiten des Internetzeitalters nicht mehr der erste Ansprechpartner. Sobald sich die ersten Zeichen einer Grippe oder einer anderen Krankheit andeuten, wird der Computer angeschaltet und gegoogelt, was hinter diesen Symptomen stecken könnte. Die Suchmaschine führt die User auf Ratgeberseiten oder Gesundheitsforen. Doch nicht alle Internetseiten bieten seriöse Auskunft. Um das riesige Angebot an Medizin-Seiten und Gesundheitsforen besser beurteilen zu können, achten Sie auf folgende Punkte:

  • Hinterfragen Sie, ob hinter der Website ein seriöser Anbieter steckt. Name, vollständige Adresse und eine Kontaktmöglichkeit per Telefon oder per E-Mail finden Sie im Normalfall im Impressum.
  • Prüfen Sie die Kompetenz des Autors. Es sollte für Sie deutlich werden, wer für den Inhalt der Gesundheitsinformation fachlich verantwortlich ist und welche Qualifikation der Autor besitzt. Gesundheitsforen, in denen Laien über Ihre Leiden berichten, können sinnvoll sein, um Erfahrungen auszutauschen. Vielen Patienten gibt es Kraft, zu wissen, dass Sie nicht alleine mit dem Problem sind. Sind Ihre Ansprechpartner dagegen Ärzte, können Sie diesen auch fachliche Fragen stellen.
  • Schätzen Sie die Qualität der Information richtig ein. Ein gutes Zeichen ist es, wenn die Beiträge nicht einseitig berichten, sondern Vor- und Nachteile abwägen. Informationen über Therapien oder Behandlungsmethoden erklären zum Beispiel nicht nur den, sondern weisen auch auf Risiken hin. Seriöse Nachrichten im Netz nennen außerdem wissenschaftliche Studien.
  • Achten Sie auf die Aktualität der Beiträge. Dazu sollte erkenntlich sein, wann die Nachricht erstellt oder zuletzt aktualisiert wurde. Informationen, die vor drei Jahren dem neuesten Stand der Medizin entsprachen, können heutzutage schon veraltet sein.
  • Die Pharmaindustrie nutzt Gesundheitsforen gerne als Werbeplattform für Ihre Produkte. Sehen Sie genau hin, ob Ihnen jemand Medikamente unterjubeln will. Seriöse Seitenbetreiber trennen zwischen Werbung und Information und kennzeichnen dies durch unterschiedliche Fenster oder durch einen schriftlichen Hinweis.

Gesundheitsforen – kein Ersatz für den Hausarzt

Keine Diagnose im Internet kann das Expertenwissen, die Erfahrung und das Einfühlungsvermögen eines guten Arztes ersetzen. Informieren Sie sich in Gesundheitsforen, gehen Sie dann aber mit Ihrer Vermutung zum Arzt und fragen Sie nach seiner Meinung. Jeder Mensch reagiert anders auf eine Behandlung. Lassen Sie deshalb die Finger von einer Selbsttherapie, sonst bringen Sie sich selbst in Gefahr.

Ein informierter Patient ist der Autorität des Arztes jedoch nicht mehr unterworfen. Wenn Sie zuvor ausreichend im Internet recherchiert haben, treten Sie ihm auf Augenhöhe gegenüber und können gezielt Fragen stellen. Der Arzt ist mehr gefordert und muss sich mit Ihren Informationen aus den Internetquellen auseinandersetzen.

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare