Drama um Dreijährige in Neu Delhi

Mutter ließ sie kurz allein: Zwillinge ertrinken in Waschmaschine

+
Nur wenige Minuten alleine: In Neu Delhi sind Zwillinge in einer Waschmaschine ertrunken.

Neu Delhi - Nur kurz ließ eine Mutter in Indien ihre dreijährigen Zwillinge in der Wohnung alleine. Als sie wieder zurückkam, waren die Kinder verschwunden - und ein Drama nahm seinen Lauf.

In Indien sind dreijährige Zwillingsjungen in einer mit Wasser gefüllten Waschmaschine ertrunken. Ihre Mutter hatte die Kinder nach Angaben der Polizei vom Sonntag für wenige Minuten allein gelassen, um Waschmittel zu kaufen. Zuvor hatte sie die Toplader-Waschmaschine der Familie mit Wasser gefüllt. Als die Mutter das Haus verließ, war die offene Waschmaschine bereits mit 12 bis 15 Litern Wasser gefüllt, wie New Delhi Television berichtet

Als die Mutter der Zwillinge nach schon sechs Minuten wieder zurückkehrte, waren ihre beiden dreijährigen Kinder unauffindbar. Ganze 20 Minuten suchte sie verzweifelt nach ihnen, allerdings ohne Erfolg. Ein Nachbar benachrichtigte daraufhin die Polizei.

Auch der Vater der Zwillinge wurde von dem Verschwinden der beiden in Kenntnis gesetzt und begab sich sofort auf den Weg nach Hause, um bei der Suche zu helfen - und er war es, der kurz darauf die grausame Entdeckung machte: Der Vater fand seine beiden Kinder regungslos in der Waschmaschine. Er brachte die Zwillinge in ein nahe gelegenes Krankenhaus, wo ihr Tod festgestellt wurde.

Bei dem Vorfall vom Samstag handele es sich höchstwahrscheinlich um ein Unglück, teilte die Polizei mit.

mpa/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag, 09.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag, 09.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 6.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 6.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Vulkan Agung auf Bali beruhigt sich weiter
Vulkan Agung auf Bali beruhigt sich weiter
Rangierlok erfasst Spaziergängerin: Frau wird tödlich verletzt, Polizei braucht Hilfe
Rangierlok erfasst Spaziergängerin: Frau wird tödlich verletzt, Polizei braucht Hilfe

Kommentare