Wieder Waffen-Drama

USA: Dreijähriger schießt Einjährigem in den Kopf

Cleveland - In den USA hat sich erneut ein schlimmes Waffendrama ereignet: Ein Dreijähriger hat einem Einjährigen in den Kopf geschossen. Das Kleinkind erlag seinen Verletzungen.

Bisher ist noch unklar, wie die geladene Waffe in die Reichweite des kleinen Jungen gelangen konnte. Der Polizeichef von Cleveland im US-Bundesstaat Ohio reagierte laut Spiegel Online geschockt auf den Vorfall. "Wir müssen genau untersuchen, was wir tun können um diese Waffen aus unseren Gemeinden fernzuhalten", wird er zitiert.

Der Dreijährige hatte einem einjährigen Jungen in den Kopf geschossen, er starb kurz darauf im Krankenhaus. Zum Zeitpunkt der Tat sollen sich mehrere Kinder und ein Erwachsener in dem Haus aufgehalten haben. Den Verantwortlichen droht ein Prozess. Ob Schütze und Opfer verwandt sind, ist nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa-mm

Auch interessant

Meistgelesen

Riesiger Nazi-Silberschatz hinter Bücherregal gefunden
Riesiger Nazi-Silberschatz hinter Bücherregal gefunden
Suchbild: Wo hat sich die Schlange nur versteckt?
Suchbild: Wo hat sich die Schlange nur versteckt?
Tourist tritt 10.000 Jahre alten Stalagmiten absichtlich um
Tourist tritt 10.000 Jahre alten Stalagmiten absichtlich um
Darum rettete ein Restaurant einen 132-jährigen Hummer
Darum rettete ein Restaurant einen 132-jährigen Hummer

Kommentare