Ungewöhnliche Fahndung

Polizei sucht diese Männer mit Blitzerfotos

+
Polizei sucht mit Blitzerfotos diese Männer.

Mit Fotos aus einer Radarfalle fahndet die Polizei in Düsseldorf nach zwei Unbekannten. Die beiden Männer waren zwar mit einem Opel sechs Stundenkilometer zu schnell unterwegs, aber das ist noch nicht alles.

Düsseldorf -  Die beiden Männer stehen im Verdacht ein Auto geklaut und angezündet zu haben, berichtet die Polizei Düsseldorf. Und wie es scheint ist den beiden ein kleiner, aber folgenschwerer Fehler unterlaufen.

Mitte August hatte nämlich eine Besitzerin ihren Opel Corsa bei der Polizei Düsseldorf als gestohlen gemeldet. Wenige Wochen nach der Anzeige war der geklaute Kleinwagen jedoch in eine Radarfalle gerauscht und der Halterin daraufhin der Bußgeldbescheid ins Haus geflattert, berichtete eine Polizeisprecherin am Montag.

Opel Corsa rauscht in die Radarfalle

Am Steuer und auf dem Beifahrersitz sind auf dem Blitzerfoto zwei noch unbekannte Männer recht gut zu erkennen. Da die Polizei davon ausgeht, dass sie mit Diebstahl und Brandstiftung zu tun haben, wird mit ihrem Konterfei nun öffentlich nach ihnen gefahndet. Der Tempoverstoß fällt übrigens nicht besonders ins Gewicht: Der Wagen war sechs Stundenkilometer zu schnell. Das Auto war im Oktober gefunden worden.

Wer kennt diesen Mann? Polizei Düsseldorf fahndet mit Blitzerfotos nach Verdächtigen.

dpa/ml

Auch interessant

Meistgelesen

Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 
Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 
Nach Brandstiftung: 15-Jähriger wird zu Millionenstrafe verurteilt
Nach Brandstiftung: 15-Jähriger wird zu Millionenstrafe verurteilt
Immer mehr deutsche Kinder leiden unter „Kreidezähnen“ - Ursache ist erschütternd
Immer mehr deutsche Kinder leiden unter „Kreidezähnen“ - Ursache ist erschütternd
Absturz-Ermittler hält Rätsel um Flug MH370 für gelöst
Absturz-Ermittler hält Rätsel um Flug MH370 für gelöst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.