1. tz
  2. Welt

Edeka-Kunde macht Pfui-Fund: „An Ekelhaftigkeit nicht mehr zu überbieten“

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Edeka-Kunde fand offenbar einen Frosch in seinem Salat
Ein Edeka-Kunde fand offenbar einen Frosch in seinem Salat. © Facebook

Pfui! Ein Edeka-Kunde beschwert sich bei der Supermarkt-Kette über einen Ekel-Fund - und anderen dreht es beim Anblick den Magen herum.

München - Salat ist ein Naturprodukt, da kann vielleicht schon mal Unerwünschtes mit drin sein, ein bisschen Erde beispielsweise. Aber was ein Edeka-Kunde jetzt nach eigenen Angaben gefunden hat, gehört nun WIRKLICH nicht rein. Und man versteht, wenn er schreibt: „An Ekelhaftigkeit nicht mehr zu überbieten.“

Edeka-Kunde beschwert sich mit Fotos über Frosch im Salat

Der Salat-Käufer beschwert sich via Facebook bei der Supermarkt-Kette und dokumentiert seine Entdeckung mit drei Fotos. Demnach habe er im Gartensalat der Edeka-Eigenmarke Gut & Günstig unerwünschte Bekanntschaft mit einem Frosch gemacht. „Hallo Edeka-Team, könnt ihr mir mal erklären, warum ich heute einen Frosch in meinem Gartensalat hatte? Wie zur Hölle kommt sowas durch die Qualitätskontrolle?“, echauffiert sich der Kunde. Ganz eindeutig ist das Tier zwar nicht zu erkennen und der Frosch-Fund nicht bestätigt - aber es sieht tatsächlich danach aus.

Mittlerweile wurde der Facebook-Post für die Öffentlichkeit leider gelöscht.

Edeka zeigt sich zerknirscht. In einer prompten Reaktion unter der Facebook-Beschwerde heißt es von Seiten der Supermarkt-Kette: „Ohje, vielen Dank, dass du direkt Bescheid gibst! Wir leiten das direkt an unseren Kundenservice weiter.“ Dazu bittet Edeka um eine Privatnachricht mit den Kontaktdaten des Kunden.

Edeka-Fund: Viele finden ihn eklig - andere witzeln

Auch anderen Facebook-Nutzern vergeht der Appetit auf Salat. „Jaa lecker“, „Ist das ekelhaft“ und „Pfui“, schreiben sie. Und posten entsprechende Emojis. Doch andere nehmen Edeka auch in Schutz: „Naja.. war im Feld und wird geerntet. Dann isser drin. Eine Maschine füllt das dann automatisch ab. Da steht niemand und schaut sich die Füllung jeder einzelnen Packung an. Is eklig, aber siehste mal, wie frisch das war“, heißt es.

Witze gibt‘s gratis dazu: „Das ist ein französischer Salat mit Froschschenkel“, „Krass ... beim Franzosen zahlt man dafür viel Geld und im Gartensalat vom Edeka ist das inkl. Das ist doch super!“ und „Froschschenkel obendrauf bekommen und sich dann noch beschweren“, juxen die Nutzer. Auch bei Rewe kam es unlängst zu einem Ekel-Fund. (lin)

Auch interessant

Kommentare