Sie wird selbst zur Zielscheibe

„Edeka, IM ERNST JETZT MAL“: Beschwerde von Kundin wird zum Eigentor

Das Bild zeigt einen Knabbersnack und Leckerlis für Katzen.
+
Zum Verwechseln ähnlich findet eine Facebook-Userin einen Knabbersnack und Leckerlis für Katzen, die sie bei Edeka entdeckt hat.

Die Beschwerde auf der Facebook-Seite von Edeka ging für eine Kundin mächtig nach hinten los. Am Ende legte sie sich sogar mit etlichen Followern des Supermarktes an.

Hamburg - Mit einem Bild zweier Edeka-Produkte meldete sich eine verständnislose Kundin auf der Facebook-Seite des Supermarktes. „Ganz ehrlich, #edeka, IM ERNST JETZT MAL!!“, schrieb sie am 3. März in ihrem Kommentar. Auf ihrem Foto ist eine Packung Laugensnacks neben einer Tüte Knusper-Kissen für Katzen auf einem Tisch zu sehen. Auf beiden Verpackungen sind die enthaltenen Snacks abgebildet: Sowohl bei den Katzen-Leckerlis als auch bei den Laugenstückchen handelt es sich um kleine, braune Happen in viereckiger Form. Tatsächlich sehen sich die beiden Produkte ziemlich ähnlich. Zu ähnlich - so offenbar die Ansicht der verdutzten Facebook-Userin.

Edeka reagiert irritiert auf Facebook-Beschwerde von Kundin

Edeka konnte mit der Beschwerde erst mal nicht viel anfangen. „Hallo Maren, kannst du uns den Vorfall genauer schildern bitte?“, gab der Supermarkt als Antwort zurück. Dieser Bitte kommt die Kundin nach und erklärt: „Hallo, Edeka, ich sag mal so, ich hab jetzt voll Bock auf Mäuse“ und spielt damit offensichtlich auf die Ähnlichkeit der Laugen- und Katzensnacks an.

User verteidigen Edeka nach Kunden-Beschwerde: „Bist du zu blöd...“

Doch mit der Reaktion der anderen Facebook-User hatte Maren wohl nicht gerechnet. Statt Verständnis für ihre Anmerkung erntet die Edeka-Kundin spöttische Kommentare und Kritik. Die Mehrheit kann nämlich keinen Grund zur Beanstandung erkennen. „Wo ist das Problem?“ oder „Bist du zu blöd, die Tüten auseinander zu halten?“, fragen zahlreiche User und finden, dass sich die Kundin mit dieser Beschwerde zum Affen macht. „Außerdem sind beide ‚Tütchen‘ doch in verschiedenen Abteilungen zu finden. Was gibt es da rumzumeckern?“, wird in einem weiteren Kommentar angemerkt.

Facebook-Userin schießt gegen Edeka-“Blitzbirnen-Follower“

Anstatt es bei ihrer ersten Nachricht zu belassen, schießt Maren nun auch gegen die Follower der Edeka-Facebookseite. Mehreren Usern gibt sie in den Kommentaren direkt Kontra. Dann schreibt sie erneut an Edeka und rechnet dessen Followern ab: „Hallo, Edeka! Nichts für ungut, aber ich behaupte mal, im Humor-Standort Deutschland haben Sie nicht die allerwitzigsten Blitzbirnen-Follower. Viele Grüße!“, so ihr Schlusswort.

Maren ist allerdings nicht die einzige Kundin, bei der eine Facebook-Beschwerde nach hinten losgeht. Eine ähnliche Erfahrung musste kürzlich auch ein Edeka-Käufer machen, der von einer Kuchen-Packung enttäuscht wurde. (va)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare