„Nicht dein Ernst“

Erdbeer-Ärger bei Edeka: Kunden teilen Beschwerde-Video - und werden dafür verspottet

Ein Edeka-Kunde hält eine Erdbeere in der Hand.
+
Edeka-Kunden machten bei ihrem Einkauf eine unerwartete Entdeckung und teilten diese auf Facebook - wofür sie jetzt viel Spott ernten.

Ein paar Edeka-Kunden machten bei ihrem Einkauf eine unerwartete Entdeckung, die sie bei Facebook teilten. Dafür ernten sie online nun viel Spott.

Hamburg - Jetzt wo der Sommer vor der Tür steht, ist endlich wieder Erdbeersaison angesagt. Egal ob frisch vom Feld oder auf einem Stück Kuchen, die saftigen Früchte - die eigentlich gar keine Früchte sind, sondern zur Familie der Nüsse gehören - sind aus der warmen Jahreszeit nicht mehr wegzudenken. Ein paar Edeka-Kunden waren offensichtlich auch in der Stimmung, ihren Tag mit ein paar köstlichen Erdbeeren zu versüßen, jedoch machten sie dabei eine unerwartete Entdeckung. Diese teilten sie entsetzt bei Facebook und bekamen eine Antwort vom Supermarkt selbst. Nun ernten sie dafür außerdem online auch viel Spott.

Edeka: Kunden finden Spinnen in Erdbeeren

Mit einem vier Sekunden langen Video dokumentieren die enttäuschten Kunden den Fund. Darin ist deutlich zu sehen, wie eine kleine Spinne im Inneren der Frucht umherkrabbelt. „Als wir die Erdbeeren verzehren wollten, kamen uns Spinnen entgegen, die es sich in den Erdbeeren bequem gemacht haben“, schreiben sie dazu, „nicht appetitlich“. Es blieb jedoch nicht nur bei einer Beschwerde, man wolle auch entsprechend entschädigt werden: „Könnt ihr uns irgendwie entgegenkommen als Entschuldigung?“.

Edeka: Kunden ernten nach Erdbeer-Video viel Spott

Nicht lange nach dem Upload des Beweis-Videos antwortete Edeka den Kunden. „Das ist natürlich ärgerlich“, schrieb der beliebte Discounter und versprach, den Clip an seinen Kundenservice weiterzuleiten. Das war es aber schon mit dem Support für die beiden Einkäufer, denn in den restlichen Kommentaren zeigte man sich alles andere als verständnisvoll. „Nicht dein Ernst“, schreibt eine Facebook-Nutzerin, „Oh nein, Natur in der Natur“, spöttelt ein anderer. Der Beschwerde-Post scheint vielen ganz und gar nicht zu gefallen. „Wegen frischen Erdbeeren und einer kleinen Spinne so ein Video öffentlich zu machen, fremdschämen!“, lässt eine empörte Userin verlauten. Ein paar wertvolle Tipps hat man für die beiden aber auch parat. „Waschen, essen, fertig“, erläutert es ein Kommentar, „Erdbeeren sind ein Naturprodukt und da kann das passieren“, wird es ihnen weiter erklärt.

Ein Problem haben viele vor allem auch damit, dass direkt nach einer Entschädigung gefragt wird. „Das gibt einen mindestens 5 Euro Gutschein per Post. So peinlich. Ich frag mich wie solche Menschen da draußen überleben“, höhnt ein Facebook-Nutzer. Eine Botschaft für Edeka hat man auch: „Bitte kommt dem Trottel nicht entgegen, weil Dummheit darf einfach nicht belohnt werden“.

Die Spinnen in den Erdbeeren mal beiseite - Auch sonst kommt es in deutschen Supermärkten gerne mal zu unerwarteten und oft auch ekelhaften Entdeckungen, wie zum Beispiel angebissene Tiefkühl-Baguettes oder Plastikstückchen im Hackfleisch. (le)

Video: Das verbirgt sich in Erdbeeren

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare