Eisbad befreit von Sünden - Orthodoxe springen ins Wasser

1 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.
2 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.
3 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.
4 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.
5 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.
6 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.
7 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.
8 von 16
Um sich von ihren Sünden zu reinigen sind allein in Moskau mehr als 90 000 orthodoxe Gläubige bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in eiskaltes Wasser gesprungen. Der Tradition zufolge tauchen die Gläubigen während der Prozedur dreimal unter und bekreuzigen sich danach jeweils.

Eisbad befreit von Sünden - Orthodoxe springen ins Wasser

Auch interessant

Meistgesehen

13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert
13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert
Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland
Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland
Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen
Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen
30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession
30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Kommentare