Ist jetzt alles klar?

Frau (23) beißt Vergewaltiger Körperteil ab - jetzt gibt es neue Erkenntnisse

+
Versuchte Vergewaltigung: Polizei sucht einen Mann mit einer Bissverletzung (Symbolfoto).

Es war mitten in der Nacht als ein Mann eine Frau offenbar vergewaltigen wollte. Die 23-Jährige wehrte sich heftig und biss zu. Ein mutmaßlicher Verdächtiger hat wohl keine Ausrede mehr. 

  • In Ellerbek (Schleswig-Holstein) ist es Sonntagnacht (3. November) zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen.
  • Die Frau wehrte sich heftig gegen einen Mann und biss zu.
  • Am Tatort sicherte die Polizei ein Körperteil des Angreifers und damit auch die DNA.

Frau (23) beißt Angreifer Fingerkuppe ab - Mann nun überführt 

Update vom 14. November 2019: Die Polizei fahndete nach einem Verdächtigen ohne Fingerkuppe. Recht schnell geriet ein Mann ins Visier der Ermittler, es folgte eine Festnahme. Nun liegt das Ergebnis des DNA-Abgleichs vor. Die Fingerkuppe, die am Tatort sichergestellt wurde, gehört dem Beschuldigten, teilte die Polizei mit.

Der Verdächtige soll versucht haben, eine 23-Jährige in Ellerbek (Schleswig-Holstein) zu vergewaltigen. Sein Opfer wehrte sich jedoch heftig und biss ihm die Fingerkuppe ab. 

Wie Bild.de berichtet, hat der Beschuldigte sich in einer Klinik behandeln lassen, das habe die Beamten auf seine Spur gebracht. Er habe einen dicken Verband an der Hand gehabt und habe behauptet, dass er mit dem Finger in einen Mixer gekommen sei, zitiert das Boulevardblatt weiter eine Zeugin.   

Frau (23) beißt Vergewaltiger Körperteil ab - Polizisten nehmen Mann fest

Update vom 6. November 2019: Nach dem Hinweis eines Zeugen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Dem 35-jährigen Mann aus Hamburg fehlt eine Fingerkuppe, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen besteht, laut Polizei, eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die am Tatort aufgefundene Fingerkuppe dem Verdächtigen zuzurechnen ist. Ein DNA-Abgleich soll Klarheit schaffen. Der mutmaßliche Täter sitzt wegen versuchter Vergewaltigung und bestehender Fluchtgefahr in U-Haft.

Frau (23) beißt Vergewaltiger Körperteil ab - die Polizei hat es gefunden

Erstmeldung vom 5. November 2019: Ellerbek - Es war 1.30 Uhr als eine 23-Jährige an der Haltestelle Schnelsen aus der Bahnlinie A1 stieg und sich zu Fuß auf den Weg Richtung Ellerbek (Schleswig-Holstein) machte. Dann kam plötzlich ein Mann auf die junge Frau zu, fasste sie an und zog sie zu Boden, teilte die Polizei Bad Segeberg am Dienstag mit. Die Frau wehrte sich jedoch heftig und biss dem Unbekannten eine Fingerkuppe ab. Dann konnte die 23-Jährige fliehen.

Gruppenvergewaltigung in Ulm: Ein 14-jähriges Mädchen wurde von drei Männern missbraucht.

Polizei sucht Mann dem eine Fingerkuppe fehlt

Aufgrund der Dunkelheit am Tatort liegt derzeit keine konkrete Täterbeschreibung vor. Den Mann beschreibt die Frau als eher jung, klein und dünn. Darüber hinaus fehlt ihm eine Fingerkuppe, so die Polizei. Um welchen Finger es sich genau handelt, sei derzeit noch nicht bekannt. Die Fingerkuppe wird nach Angaben der Polizei kriminaltechnisch untersucht. Wohin der Täter nach der Tat lief, ist bislang nicht bekannt.

Die versuchte Vergewaltigung hat sich am Sonntag (3. November) in Ellerbek ereignet. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04101-2020 entgegen.

Die 23-Jährige stieg an der Haltestelle Schnelsen aus und lief zu Fuß auf der Pinneberger Straße Richtung Ellerbek.

Video: Julia Irmen und ihre Tipps zur Selbstverteidigung

ml

Auch interessant

Meistgelesen

Unglück in Bergwerk: Neue Details zu verletzten Bergmännern 
Unglück in Bergwerk: Neue Details zu verletzten Bergmännern 
Mann soll Schülerin (13) unbekannte Substanz gespritzt haben - Mädchen dachte sich Angriff aus
Mann soll Schülerin (13) unbekannte Substanz gespritzt haben - Mädchen dachte sich Angriff aus
Mordfall Claudia (†11): Vater mit emotionaler Video-Botschaft - „Bitte helfen Sie mir“
Mordfall Claudia (†11): Vater mit emotionaler Video-Botschaft - „Bitte helfen Sie mir“
Wetter in Deutschland: Alarmstufe Rot - Orkanböen halten weiter an
Wetter in Deutschland: Alarmstufe Rot - Orkanböen halten weiter an

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion