Eltern zerstückelt: Sohn wegen Mordes angeklagt

Potsdam - Weil ihm seine Eltern berufliches Versagen vorwarfen, soll er sie getötet und ihre Leichen zerstückelt haben. Knapp fünf Monate danach hat die Staatsanwaltschaft einen 28-jährigen Mann aus Rathenow angeklagt.

Ihm werden Totschlag und Mord vorgeworfen, sagte ein Sprecher des Landgerichts Potsdam am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Das Verbrechen war erst über einen Monat nach der Tat entdeckt worden. Der ehemalige Jurastudent soll am 9. Juni zunächst bei einem heftigen Streit seinen Vater (67) erstochen haben. Um diese Tat zu verdecken, soll er dann etwa eine halbe Stunden später seine 60 Jahre alte Mutter erschlagen haben - was die Anklage als Mord wertet. Um die Leichen seiner Eltern verschwinden zu lassen, soll der Mann sie zerstückelt haben.

Dieser Umstand ist jedoch in der Anklage nicht zu finden. “Für die Anklageerhebung ist dies irrelevant“, sagte der Gerichtssprecher. Ein Nachbar, der das Paar länger nicht gesehen hatte, hatte die Polizei verständigt. Die ermittelte vor Ort - und stieß auf den Sohn, der im selben Haus wie seine Eltern lebte. Weil er widersprüchliche Angaben machte, wurden die Beamten stutzig und untersuchten das Grundstück genauer - bis sie im Schuppen Leichenteile fanden. Der 28-Jährige sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Nach früheren Angaben der Polizei hat der Mann die Taten gestanden.

Motiv sollen die unterschiedlichen Vorstellungen über seinen beruflichen Werdegang gewesen sein. Immer wieder soll sich der junge Mann, der keine Geschwister hat, mit den Eltern darüber gestritten haben. Ein Termin für den Prozess gibt es noch nicht. Das Gericht muss zunächst das Verfahren eröffnen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare