Sogar Ersatzbusse im Einsatz

Katzenbabys legen New Yorker U-Bahn lahm

New York - Zwei entlaufene Katzenbabys haben den New Yorker U-Bahn-Verkehr stundenlang aufgehalten. Die Fahrgäste mussten auf Ersatzbusse ausweichen.

Die beiden Tiere seien in einer Station im Stadtteil Brooklyn auf die Gleise gerannt, teilte die Verkehrsbehörde MTA am Freitag mit. Der U-Bahn-Verkehr um die Station herum wurde nach dem Vorfall am Donnerstag angehalten, während MTA-Mitarbeiter versuchten, die Kätzchen einzufangen. Zwei U-Bahn-Linien konnten nicht mehr fahren, Fahrgäste mussten auf Ersatzbusse umsteigen. Erst Stunden später gelang es den Helfern die später auf die Namen Arthur und August getauften Katzenbabys einzufangen. Sie wurden in ein Tierheim gebracht.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Archivbild)

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare