Irrer Vorfall

Er trieb es mit seinem Pitbull - Polizeieinsatz

+
Bernard Marsonek (57) aus Tampa (US-Staat Florida) wurde verhaftet, nachdem seine Nachbarn ihn beim Sex mit einem Pitbull in seinem Garten erwischt hatten.

Tampa - Igitt! Bernard Marsonek (57) wurde von seinen Nachbarn beim öffentlichen Sex mit einem Pitbull im Garten beobachtet. Die schockierten Anwohner riefen die Polizei.

Wie der Sender Fox 13 berichtet, wurde die Polizei am Mittwochnachmittag zu Marsoneks Haus in Tampa (US-Staat Florida) gerufen. "Als die Beamten am Tatort ankamen, wurden sie von einer kleinen Gruppe Anwohner empfangen die von den Handlungen ihres Nachbarn verstört waren", berichtet eine Polizeisprecherin. "Einige Zeugen gaben zu Protokoll, dass sie den Verdächtigen angeschrien hatten, er solle aufhören. Aber er ignorierte ihre Forderungen."

Polizisten und Mitarbeiter einer Tierrettung durchsuchten das Haus und befragten Masonek, der bereits im Gefängnis saß. Da bei ihm auch eine illegale Waffe und Munition gefunden wurden, nahmen die Polizisten ihn auf der Stelle fest. Die Tierrettung fand in seinem Haus insgesamt acht Pitbull-Terrier, die sie beschlagnahmten. Marsonek muss sich nun neben Tierquälerei und Sex mit Tieren auch wegen illegalem Waffenbesitz verantworten. Noch am Mittwoch wurde er gegen eine Kaution von 17.500 Dollar wieder auf freien Fuß gesetzt.

Auf dem Nachrichtenportal Gawker hat das Polizei-Foto des Pitbull-Liebhabers mit dem irren Blick eine Flut von Spott-Kommentaren provoziert.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare