Schäden und Opfer unbekannt

Starkes Erdbeben erschüttert Küste Sumatras

+
Ein Erdbeben der Stärke 6,6 hat am Sonntagmorgen Teile der indonesischen Insel Sumatra erschüttert. Verletzte oder größere Schäden wurden zunächst nicht bekannt. 

Ein Erdbeben der Stärke 6,6 hat am Sonntagmorgen Teile der indonesischen Insel Sumatra erschüttert. Verletzte oder größere Schäden wurden zunächst nicht bekannt.

Jakarta - Vor der indonesischen Insel Sumatra hat es am Sonntag ein starkes Erdbeben gegeben. Das Beben hatte eine Stärke von 6,4 und ereignete sich 73 Kilometer westlich von Bengkulu auf Sumatra in einer Tiefe von 35 Kilometern, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte. Nach örtlichen Behördenangaben bestand keine Tsunami-Gefahr. Das Erdbeben sei "ziemlich stark" gewesen und sei noch in der Stadt Padang weiter nordwestlich zu spüren gewesen, sagte ein Vertreter der indonesischen Wetter- und Geophysik-Behörde der Nachrichtenagentur AFP. Die Behörden prüften, ob es mögliche Opfer oder Schäden gab. Bewohner von Bengkulu berichteten, in Panik aus ihren Häusern gerannt zu sein.

dpa/AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bei diesem Zettel an ihrem Auto traute Diana (35) ihren Augen nicht
Bei diesem Zettel an ihrem Auto traute Diana (35) ihren Augen nicht
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
Grusel-Fund an Badeort: U-Boot mit 23 Leichen an Bord entdeckt
Grusel-Fund an Badeort: U-Boot mit 23 Leichen an Bord entdeckt
Horror-Hotelparty: 19-Jährige tot in Kühlschrank entdeckt
Horror-Hotelparty: 19-Jährige tot in Kühlschrank entdeckt

Kommentare