Ermittlungen laufen

Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben

Polizisten sollen einen 36-Jährigen in Niedersachsen verprügelt haben. Nun laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen sie.

Dessau - Gegen drei Polizisten in Sachsen-Anhalt wird wegen eines Anfangsverdachts der Körperverletzung im Amt ermittelt. Ein 36-jähriger Mann habe angegeben, von Polizeibeamten verletzt worden zu sein, teilte die Staatsanwaltschaft Dessau am Dienstag mit. Der Mann musste demnach wegen Verletzungen im Unterbauch in einem Krankenhaus in Wittenberg operiert werden. 

Ihm und zwei anderen Männern wurde demnach vorgeworfen, sich am Wochenende illegal Zutritt zu einem Festival in Ferropolis, einem Veranstaltungsort bei Dessau, verschafft zu haben. Sie sollen anschließend vom Sicherheitsdienst an Polizeibeamte übergeben und weggebracht worden sein. 

Am Montag dann wurde die Polizei in Wittenberg darüber informiert, dass sich der 36-Jährige in stationärer Behandlung befindet. In einer ersten Befragung habe der Geschädigte angegeben, dass Polizeibeamte ihm die Verletzung beigebracht hätten. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte, die Ermittlungen stünden ganz am Anfang und würden in alle Richtungen geführt.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 
Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 
Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)
Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.