Erster Schnee am Samstag?

+
Die Schneefallgrenze werde auf 800 bis 1000 Meter sinken, so heißt es

Offenbach - Die goldenen Oktobertage mit viel Sonnenschein gehen zu Ende. Ab Donnerstag zeigt der Herbst sein graues Gesicht, es wird nass und kalt.

In den Hochlagen der Mittelgebirge könnte am Samstag der erste Schnee fallen. “Richtig winterlich wird es aber noch nicht“, sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Mittwoch. Meist sei es regnerisch bei sechs bis zwölf Grad, die Schneefallgrenze werde auf 800 bis 1000 Meter sinken.

Eis und Schnee: Dieses Bußgeld droht Autofahrern

Eis und Schnee: Dieses Bußgeld droht Autofahrern

Tief “Quanna“ lauert schon nördlich von Skandinavien. Seine Ausläufer steuern Polarluft nach Deutschland. Am Donnerstag beginnt es im Norden zu regnen, während der Süden noch ein wenig Sonne abbekommt, wenn der Frühnebel sich auflöst. Am Freitag dringen die Regenwolken weiter nach Süden vor, südlich des Mains ist es nur noch am Vormittag freundlich, bevor auch dort nass-kaltes Schmuddelwetter einzieht. In den Nächten droht nur bei klarem Himmel Frost, unter der dichten Wolkendecke bleibt es bei Plusgraden.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare